Anlässlich der in dieser Woche veröffentlichten Ergebnisse der größten Umfrage zum Thema Bildung fordert der Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Tankred Schipanski (CDU) mehr Vergleichbarkeit und Verlässlichkeit im deutschen Bildungssystem. „Die Umfrage belegt, dass sich die Deutschen gemeinsame Abschlussprüfungen oder sogar ein einheitliches Schulsystem wünschen. Einem so deutlichen Votum sollte sich die Politik nicht dauerhaft widersetzen“, mahnte Schipanski.

Nachdem in Bayern die kommunalen Spitzenverbände und der Freistaat kürzlich eine Vereinbarung mit der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) zur Vervielfältigung von Noten in Kindertageseinrichtungen geschlossen haben, empfiehlt der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) für Thüringen eine entsprechende Lösung. „Was im Freistaat Bayern klappt, sollte auch im Freistaat Thüringen möglich sein“, postulierte der Abgeordnete.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski ruft Bürgerstiftungen, die sich für das Gemeinwesen in seinem Wahlkreis engagieren, auf, an einem bundesweiten Wettbewerb teilzunehmen. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung verleiht jährlich den „Bürgerstiftungs-Preis der nationalen Stadtentwicklungspolitik“ gemeinsam mit den Ländern, dem Deutschen Städtetag, dem Städte- und Gemeindebund sowie dem Bundesverband Deutscher Stiftungen. So werden Bürgerstiftungen ausgezeichnet, die auf kommunaler Ebene bürgerschaftliches Engagement, sozialen Zusammenhalt oder die Baukultur fördern.

Der Bundestagsabgeordnete und Forschungspolitiker Tankred Schipanski freut sich, dass die Technische Universität Ilmenau erneut Fördermittel vom Bund für verschiedene Forschungsprojekte erhält. Drei neue Projekte fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung über einen mehrjährigen Zeitraum mit insgesamt rund 862.000 Euro. „Die TU leistet Spitzenforschung. Viele der Ilmenauer Forschungsfelder sind dabei so innovativ, dass sie durch den Bund finanziell gefördert werden. Das ist eine tolle Erfolgsquote für unsere Region“, lobte Schipanski.