[download id="890"]Newsletter 84, März 2015 – abonnieren

Hospizarbeit

In Berlin diskutieren wir den Entwurf eines Hospizgesetzes, von dem sich auch die Verantwortlichen des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz finanzielle Verbesserungen für ihre Einrichtung versprechen. Gemeinsam mit der zuständigen Berichterstatterin im Gesundheitsausschuss, Emmi Zeulner, besuchte ich am 6. März die Einrichtung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich nicht nur liebevoll um die erkrankten Kinder, sondern unterstützen auch die Familien, die sich in einer schweren Lebenssituation wiederfinden. Beeindruckt von der sehr guten Arbeit vor Ort sind wir zuversichtlich, dass sich die finanziellen Rahmenbedingungen für Kinderhospize mit dem neuen Gesetz spürbar verbessern werden.

[caption id="attachment_13980" align="alignnone" width="150"]Im Gespräch mit den Verantwortlichen des Kinderund Jugendhospizes Mitteldeutschland Im Gespräch mit den Verantwortlichen des Kinder- und
Jugendhospizes Mitteldeutschland[/caption]

[download id="878"] Am Mittwoch (11.03.2015) besuchte der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski mit seinem Kollegen Christian Hirte, MdB (beide CDU) die Pfeifenmacherei Kallenbach von Frank Peter Filß in Tabarz. Beim Rundgang, dem auch Bürgermeister David Ortmann beiwohnte, zeigten sich die Abgeordneten beeindruckt: „Herr Filß setzt nicht nur auf seine traditionelle Handwerkskunst, sondern hat seine Werkstatt mit geschickter Öffentlichkeitsarbeit auch als Touristenattraktion mit internationaler Strahlkraft etabliert. Es spricht schon für sich, wenn beispielsweise der Pfeifenraucherclub Toronto nach Deutschland kommt und neben dem Kölner Dom nur die Pfeifenmacherei in Tabarz besucht“, lobte Schipanski.