Newsletter Nr. 35, Oktober 2011. Meine Arbeit in Berlin war in den letzten Jahren durch die Finanzkrise stark geprägt. Wie ich Ihnen in meinem Newsletter Nr. 33 erläutert habe welche Maßnahmen wir getroffen haben um den Euro stabil zu halten, möchte ich nun im Rahmen des Informationsschreiben von meinen Kollegen Klaus-Peter Flosbach, kurz vorstellen welche Maßnahmen gegen die Finanzkrise bereits getroffen wurden und welche noch folgen werden. [download id="283" display="name"]

Wie Ihnen hinlänglich aus den Medien bekannt sein wird, hat den Deutschen Bundestag in dieser Woche das Thema Euro besonders beschäftigt. Dies und weitere Themen erfahren Sie wie üblich von mir. Ich wünsche Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende. Dabei können wir am Montag, den 3. Oktober, voll Freude und Stolz auf 21 Jahre Deutsche Einheit zurückblicken.
  1. Abstimmung zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms
  2. Anerkennung ausländischer Abschlüsse erleichtert
  3. Friedensteiner im Bundestag
  4. 50 Jahre erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit
  5. Praktikantin im Berliner Büro
  6. Hinter den Kulissen: Umzug von Bonn nach Berlin
[download id="272"]

Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) wirft der SPD-Landtagsabgeordneten Eleonore Mühlbauer fehlende Sachlichkeit vor, nachdem sie jüngst im Freien Wort die Politik der schwarz-gelben Koalition kritisiert hatte. „An Frau Mühlbauer scheint vorübergezogen zu sein, dass Deutschland noch unter den Auswirkungen einer schweren Wirtschafts- und Finanzkrise leidet. Anders kann ich mir ihre Argumentation nicht erklären“, so der Abgeordnete. Die Politik der Bundesregierung sei jedoch nicht nur von Maßnahmen zur Überwindung der Krise geprägt, sondern verfolge gleichzeitig die Haushaltskonsolidierung als wichtigstes Ziel.