B 90 neu: Spatenstich am 8. August

Am Donnerstag (8. August 2013) erfolgte der erste Spatenstich für den Bau der B90 neu von Traßdorf nach Nahwinden. Neben Jan Mücke, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, und Inge Klaan, Staatssekretärin im Thüringer Verkehrsministerium, nahmen auch die Bundestagsabgeordneten Carola Stauche und Tankred Schipanski am feierlichen ersten Spatenstich teil. Sie hatten sich in engem Austausch mit Landtagsabgeordneten, Bürgermeistern, Unternehmern und Bürgern seit Jahren für das wichtige Infrastrukturprojekt eingesetzt und bei Bundesverkehrsminister Ramsauer auf die Umsetzung gedrängt.

„Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt nach unserem jahrelangen Engagement nun endlich beginnen kann. Für Unternehmen ist die bessere Anbindung ein wichtiger Standortfaktor, gleichzeitig können Ortschaften vom Durchgangsverkehr entlastet werden“, erklärten Carola Stauche und Tankred Schipanski. Als Ende des vergangenen Jahres die Mittel für Verkehrsinfrastruktur um 750 Millionen Euro aufgestockt wurden, hatten sie beim Bundesverkehrsministerium dafür geworben, die B 90 n in die dadurch möglichen Bauvorhaben mit einzubeziehen.