Schloss Ehrenstein: „Gute Chancen auf Bundesförderung“

Datei herunterladen  20131202_pm_schloss-ehrenstein.pdf  |  2. Dezember 2013  

Schipanski setzt sich für Unterstützung des Bundes ein
Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) setzt sich dafür ein, dass der Bund die Wiederaufbaumaßnahmen nach dem Brand auf Schloss Ehrenstein unterstützt. Mit den zuständigen Kollegen in Berlin sei er bereits im Gespräch. „Die Chancen auf Bundesmittel für Schloss Ehrenstein stehen gut“, so der Parlamentarier bei einem Vor-Ort-Termin in Ohrdruf am Montag (02.12.2013).

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Marion Hopf, Stadtrat Thomas Kratsch (beide CDU) und Museumsleiter Peter Cramer machte er sich ein aktuelles Bild von den Schäden. „Natürlich ist der Brand von Schloss Ehrenstein ein herber Rückschlag für alle, die viel Herzblut in die Sanierung gesteckt haben. Aber ich bin sicher, was schon einmal geschafft wurde, können wir mit vereinten Kräften noch einmal schaffen“, ist sich Schipanski sicher. Der Abgeordnete lobte den Zusammenhalt und das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für ihr Schloss. Dessen nationale Bedeutung werde auch in Berlin wahrgenommen.