Friedliche Revolution verdient Würdigung

Datei herunterladen  Friedliche Revolution verdient Würdigung  |  7. Mai 2014  

Bundestag erinnert an gefälschte DDR-Kommunalwahl vor 25 Jahren
Am Mittwochnachmittag (7. Mai 2014) erinnert der Deutsche Bundestag mit einer Debatte an die Kommunalwahl in der DDR am 7. Mai 1989. „Die Aufdeckung der Wahlfälschung vor 25 Jahren hat einen unumkehrbaren Prozess angestoßen, der zum Ende der SED-Diktatur führte. Nur durch die friedliche Revolution der Bürgerinnen und Bürger wurde der Weg zur Deutschen Einheit frei. Das würdigen wir im Deutschen Bundestag“, so der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski.

Gerade im Wahljahr 2014 habe der Jahrestag eine besondere Bedeutung. „Die Menschen haben damals erfolgreich für Freiheit und Demokratie gekämpft. Heute sind wir aufgerufen, uns an den demokratischen Wahlen zu beteiligen. Wer die Zukunft mitgestalten will, muss sich von dem Wahlbetrug der SED-Funktionäre distanzieren“, sagte Schipanski. Dies gelte insbesondere für die Partei die Linke, die bis heute ihre SED-Vergangenheit nicht aufgearbeitet habe.