CeBIT 2015: Schipanski testet Ilmenauer App „Emused“

Datei herunterladen  CeBIT 2015: Schipanski testet Ilmenauer App „Emused“  |  20. März 2015  

Auf der diesjährigen CeBIT in Hannover testete der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) einen Prototyp der App „Emused“ vom Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT). Die Spielanwendung soll es zukünftig möglich machen, mit verschiedenen Übungen das musikalische Improvisieren zu erlernen, erklärte Projektleiterin Dr. Estefanía Cano Cerón. Einzige Voraussetzungen seien musikalische Grundkenntnisse, ein Instrument und einen Tablet-Computer.

„Emused ist einfach zu bedienen, macht Spaß am Lernen und begeistert den Nutzer sofort. Ein tolles Projekt aus Ilmenau, das nicht umsonst vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird“, so Schipanski, der als Mitglied im Bundestagsausschuss Digitale Agenda die CeBIT besuchte. Die App erkennt die gespielten Noten und gibt dem Musiker eine direkte Rückmeldung über seinen Übungserfolg. Institutsleiter Prof. Karlheinz Brandenburg erklärte, dass die Entwicklung der Improvisations-App noch bis Frühjahr 2016 im Rahmen eines »Software Campus« Projekts läuft.

Bildhinweis:
Personen von links nach rechts:
Prof. Karlheinz Brandenburg, Tankred Schipanski, Dr. Estefanía Cano Cerón