Staatssekretär zu Besuch in Gotha

 

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) besuchte am Mittwoch (16.02.2011) der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Dr. Ralf Brauksiepe, die  Außenstelle des Bodelschwingh-Hofes Mechterstädt (BHM) e.V. in der Gothaer Rudloffstraße. Gemeinsam mit Landrat Konrad Gießmann sowie Vertretern der  Spitzenverbände der Gothaer Wirtschaft sowie der Arbeitsagentur besuchten sie die Werkstatt für Menschen mit körperlicher, geistiger oder mehrfacher Behinderung. Mike Pallaske, Bereichs- und Fertigungsleiter der Werkstätten, führte die Besucher durch die zahlreichen Fertigungsräume. Dabei informierten sie sich direkt bei den Beschäftigten und den Mitarbeitern über ihre Tätigkeit. In den Werkstätten wird insbesondere für die Automobilindustrie gefertigt, wofür die Einrichtung auch eine spezielle Zertifizierung erhalten hat. „Dies ist eine segensreiche Arbeit und verdient die volle Unterstützung der Bundesregierung“, lobte Staatssekretär Dr. Brauksiepe. Er unterstrich, dass die Arbeit der Werkstätten für behinderte Menschen auch weiterhin gefördert werde. Die Werkstätten hätten besonders angesichts der oft diskutierten Inklusion eine wichtige Bedeutung und seien gesellschaftlich unverzichtbar.

In der anschließenden Gesprächsrunde standen die aktuellen Themenkomplexe des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales auf der Tagesordnung. Staatssekretär Dr. Brauksiepe informierte über den Stand des Vermittlungsverfahrens zu der Hartz-IV-Reform sowie über das  Bildungspakt für bedürftige Kinder. Aber auch Anregungen zu  Themen wie Zeitarbeit und die Auswirkungen der jüngsten Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes wurden dem Staatssekretär mit auf den Weg gegeben. Mit seinem Besuch würdigte Dr. Brauksiepe als Vertreter der Bundesregierung auch die Arbeit des heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski.

Datei herunterladen  Staatssekretär in Gotha  |  16. Februar 2011