Kleine und große Interessenvertreter unter sich: Kinderrat zu Gast

Im Rahmen seiner Kindergipfel-Tour lud der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski den Gothaer Kinderrat zu einer auswärtigen Sitzung in die Versammlungsräume der CDU-Kreisgeschäftsstelle ein. Damit kam er einer Kernforderung des Zukunftsvertrages, der beim letzten Kindergipfel in Gotha erarbeitet worden war, nach, die besagt, dass Politiker den Kindern mehr zuhören sollten. Schipanski stand den Fragen der 15 Kinder und Jugendlichen Rede und Antwort und diskutierte mit ihnen zu Themen, die sie besonders interessierten. So erkundigten sich die Jungen und Mädchen beispielsweise nach dem Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten in Berlin und wollten wissen, warum Schipanski überhaupt Politiker geworden sei. Freimütig berichtete Schipanski von seinem vollen Terminkalender und seinen Aufgaben im Bundestag. Er habe sich schon seit seiner Jugend für Politik interessiert und wolle das gesellschaftliche Zusammenleben aktiv mitgestalten, erläuterte er die Beweggründe für sein politisches Engagement. Doch auch die politische Bildung kam nicht zu kurz: Am Beispiel des Lärmschutzes auf Kinderspielplätzen verdeutlichte der Parlamentarier, wie ein Gesetz im Zusammenspiel der Verfassungsorgane Bundestag, Bundesrat und Bundespräsident zustande kommt. Die Gruppe, die sich aus Schülern der sechsten bis zehnten Jahrgangsstufe zusammensetzte, hörte interessiert zu, was sich auch an den vielen Nachfragen zeigte.

Im Anschluss stellte Schipanski dem Kinderrat seine Kindergipfel-Tour vor, bei der er Schulen, Kindergärten und Vereine besucht, um dort mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. „Vor Ort möchte ich einerseits erfahren, was unsere Jüngsten bewegt, und ihr Interesse für Politik wecken. Andererseits verschaffe ich mir dabei einen Überblick, ob die Ergebnisse des Kindergipfels wirklich umgesetzt werden und kann bei Bedarf unterstützen“, erklärte Schipanski. Als nächsten stehen weitere Besuche an Schulen und Kindergärten auf Schipanskis Tour-Plan, wie beispielsweise der Kindertagesstätte Bummi in Gotha am kommenden Mittwoch anlässlich des internationalen Weltkindertages.

Datei herunterladen  Kleine und große Interessensvertreter unter sich  |  25. Mai 2011