Tourismusstandbein in der Rennsteigregion weiter ausbauen

Schlittenhunderennen in FrauenwaldFür eine weiteren Ausbau und eine noch gezieltere Förderung der touristischen Attraktionen in der Rennsteigregion hat sich der CDU-Bundestagskandidat Tankred Schipanski im Rahmen seines Besuches des diesjährigen Schlittenhunderennens in Frauenwald ausgesprochen.
„Dieses sportliche Event zeigt die vielfältigen Möglichkeiten unsere Region touristisch und sportlich zu vermarkten“, erklärte Schipanski und ergänzte, dass den vielen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen sein herzlicher Dank gilt.
Rennleiter Hans-Jürgen Ebert berichtete Schipanski von der Vorbereitung und Durchführung der zwei Wettkampftage. Auch sprach Schipanski mit teilnehmenden Mushern und vielen Besuchern des regionalen Großereignisses. „Die Organisatoren haben wieder große Arbeit geleistet. Trotzdem ist es schon jetzt wichtig an die Weiterführung dieses Highlights im kommenden Jahr zu denken und ein gemeinsames Vermarktungskonzept unserer Rennsteigregion voranzutreiben. Deshalb werde ich in diesem Jahr mit Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz die Region besuchen, um mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. Die Zukunft des Rennens mit über 130 Sportlern aus 5 verschiedenen Nationen gilt es zu sichern sowie weitere touristische Ereignisse in der Region auszubauen“, so Schipanski abschließend.

Datei herunterladen  Tourismusstandbein in der Rennsteigregion weiter ausbauen  |  2. Februar 2009