Lottomittel für Ilmenauer Leichtathleten

Begeisterung herrschte am Mittwoch (13. Juli 2011) beim Ilmenauer Leichtathletik-Sport-Verein e.V., als der Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber und der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski einen Lottomittelbescheid des Freistaates Thüringen über 2.500 Euro übergaben. Der Verein hatte die finanzielle Unterstützung beantragt, um eine große Festveranstaltung zum vierzigjährigen Vereinsjubiläum im Herbst diesen Jahres ausrichten zu können.

Wie Vereinsvorsitzender Wolfgang Johren erklärte, könne die Hälfte der benötigten Mittel durch Eigenleistungen des Vereins sowie regionale Sponsoren gedeckt werden. Dass die andere Hälfte nun der Freistaat beisteuere, war für Johren Anlass zu großer Freude. Bundestagsabgeordneter Schipanski, der sich mit einem Schreiben beim Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr Christian Carius persönlich für die Lottomittel eingesetzt hatte, lobte die Arbeit des Vereins nachdrücklich: „Der LSV leistet einen großen Beitrag zur Nachwuchsförderung in der Leichtathletik. Darüber hinaus prägen die Sportler das Gesicht der Stadt Ilmenau seit Jahren positiv mit, indem sie engagiert viele Projekte unterstützen.“ Deshalb könne die Unterstützung durch die Lottomittel auch als Zeichen der Anerkennung für vierzig Jahre Sportförderung gewertet werden, so Schipanski.

Datei herunterladen  Lottomittel für Ilmenauer Leichtathleten  |  13. Juli 2011