Eine gute Nachricht für die Mehrgenerationenhäuser (MGH) im Landkreis Gotha und im Ilm-Kreis gibt der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) heute bekannt. Demnach wird das Bundesprogramm zur Finanzierung der Einrichtungen auch über das Jahr 2020 hinaus weiter geführt. Das aktuelle Förderprogramm läuft in diesem Jahr aus. „Ich freue mich sehr, dass wir uns im Bundestag bereits in diesem Jahr darauf verständigen konnten, die Förderung von 10.000 Euro auf 40.000 Euro pro Haus zu erhöhen. Das werden wir auch in der neuen Förderperiode genauso fortsetzen“, freut sich Schipanski mit Blick auf die Mehrgenerationenhäuser in Ilmenau, Gotha und Waltershausen.

Stadt erhält Bundesmittel und wird Modellregion für die Mobilität von morgen

Die Stadt Ilmenau ist erfolgreich beim 5G-Innovationswettbewerb des Bundesverkehrsministeriums. Sie erhält rund 79.000 Euro Fördermittel für die Erarbeitung eines Konzepts für die Mobilität von morgen. Das gab der Ilmenauer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) bekannt.

„Die Bundesförderung ist eine tolle Nachricht für unsere Region. Die Stadt Ilmenau hat damit die Chance, Modellregion für die Mobilität von morgen zu werden. 5G, der schnelle Mobilfunkstandard der nächsten Generation, bietet ganz neue Möglichkeiten der Mobilität. Bezogen auf einen städtischen Raum mit großer Ausdehnung werden diese künftig in Ilmenau erforscht und erprobt“, freute sich der Digitalpolitiker Schipanski. In Absprache mit Oberbürgermeister Daniel Schultheiß hatte er beim Bundesverkehrsministerium für das Projekt geworben. Am 19. Dezember werden die Zuwendungsurkunden in Berlin übergeben.