Bundesfinanzierung der B 90 neu in Aussicht

Die B 90 neu von Traßdorf nach Nahwinden steht auf der Liste der Projekte, die das Bundesverkehrsministerium für eine Finanzierung aus den zusätzlichen 750 Millionen Euro für 2013 vorschlägt. Das hat der Thüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski in Erfahrung gebracht, der sich gemeinsam mit der Abgeordneten Carola Stauche (CDU) beim Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer für das Projekt eingesetzt hatte.

„Die B 90 neu bedeutet eine bessere Anbindung für den Wirtschaftsstandort Ilm-Kreis und wird positive Auswirkungen auf die Lebensqualität der Menschen haben. Das Verkehrsaufkommen und der Lärm auf kleinen Straßen und Ortsdurchfahrten werden sich verringern. Wichtig ist mir dabei aber, dass der Bau des Autobahnzubringers für die Anwohner verträglich gestaltet wird. Ihre Anliegen müssen bei der Realisierung des Projekts Berücksichtigung finden“, so Schipanski.

Die christlich-liberalen Koalition hatte im November beschlossen, den Haushaltsposten für Verkehrsinfrastruktur für 2013 nochmals um 750 Millionen Euro aufzustocken. Aus diesen Mitteln könnte die B 90 neu nun finanziert werden, vorausgesetzt, der Haushaltsausschuss des Bundestages befürwortet die Pläne in seiner Sitzung in der nächsten Woche.

Datei herunterladen  Bundesfinanzierung der B 90 neu in Aussicht  |  5. Dezember 2012