Weiterbildung weiter fördern Am Mittwoch (27. März 2013) besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski die Computer System GmbH Ilmenau (CSI). Seit 2011 beherbergt das alte Katasteramt in der Amtsstraße 3 die 1990 gegründete Firma. Das Geschäftsführerteam, bestehend aus Heiko Langenhan und Erhard Kornemann, erläuterte Schipanski die drei Geschäftsbereiche des 26 Mann starken Unternehmens. So sind Technische Dokumentation, Systeme & Technik und Schulung & Qualifizierung die Kernkompetenzen der CSI.

Am 27. Januar 2012 findet in Ilmenau ein Festakt anlässlich der Gründung der Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen statt. In der neuen Behörde geht die bereits in Ilmenau angesiedelte Bundesanstalt für Wasserbau auf, die fortan deutlich mehr Kompetenzen erhält. Die neu entstehende Behörde wird dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) nachgeordnet sein. Kernkompetenzen sind IT-Angebote, mit deren Hilfe die Modernisierung der Verwaltung weiter vorangetrieben werden soll.

In der letzten Sitzungswoche hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen beschlossen. Das Gesetz ist aus zwei Perspektiven wichtig und richtungsweisend: Erstens erleichtert die christlich-liberale Koalition ausländischen Mitbürgern so den Zugang zum Arbeitsmarkt entsprechend ihrer Ausbildung und Qualifikationen. Arbeit ist der Schlüssel zu einem selbstverantworteten Leben sowie zu mehr Integration. Zweitens gehen wir mit dem Gesetz gegen den virulenten Fachkräftemangel in Medizin-, Pflege und Erziehungsberufen und im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) vor, indem wir qualifizierten Fachkräften aus dem Ausland die Möglichkeit geben, bei uns in ihrem eigentlichen Beruf tätig zu werden.