[download id="655"] Das Thema Gründerkultur stand im Mittelpunkt des Besuchs von Thüringens Medienministerin Marion Walsmann und dem heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (beide CDU) am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der TU Ilmenau. Am Donnerstag (25.07.2013) empfingen Professor Wolfgang Broll, Leiter des Fachgebiets Virtuelle Welten, und sein Team die Politiker. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Ausgründung aus dem Fachgebiet ist die Fayteq GmbH, der Prof. Broll und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Jan Herling als Geschäftsführer vorstehen. Die von Fayteq entwickelte Technologie bietet professionelle Videoschnitt-Tools und Lösungen für virtuelle Produktplatzierungen an. Hierdurch wird beispielsweise eine neue Art der Fernsehwerbung realisiert. Für diese Geschäftsidee wurde das Unternehmen im letzten Jahr mit dem Innovationspreis Thüringens ausgezeichnet.

Am Dienstag (23.04.2013) treffen sich die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig mit dem Bosch-Geschäftsführer Stefan Hartung. „Ich hoffe, dass sich Herr Hartung bei dem morgigen Gespräch mit der Landesregierung klar zu Arnstadt bekennt und über das weitere Vorgehen des Unternehmens informiert.