Anlässlich seiner Teilnahme am Fachsymposium des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) zum Thema „Urheberrecht für die Wissensgesellschaft – Herausforderungen in der digitalen Welt“ in Berlin erklärt Tankred Schipanski (CDU) in seiner Funktion als Bildungspolitiker und als Mitglied des Unterausschusses Neue Medien: „Ich gehe davon aus, dass der Deutsche Bundestag noch in diesem Jahr den Weg für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke an Schulen und Hochschulen im Anwendungsbereich des § 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) über das Ende diesen Jahres hinaus frei machen wird. Dazu soll § 52a UrhG erneut verlängert werden.

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat heute ein Diskussionspapier zum Urheberrecht vorgestellt. „Wir müssen einen gerechten Ausgleich finden zwischen dem Schutz des geistigen Eigentums von Kreativen und der Freiheit im Internet. Das Positionspapier ist eine wichtige Diskussionsgrundlage für die Modernisierung des deutschen Urheberrechts. Wir sind auf einem guten Weg“, so der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU), der Mitglied im Unterausschuss Neue Medien ist.

Für die Oberbürgermeister- und Landratswahlen am 22. April 2012 ist die CDU breit aufgestellt. Hierzu nutzt die CDU Ilm-Kreis verschiedene Kommunikationsmittel, um auf allen Wegen mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten. Auch Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber (CDU) setzt neben den traditionellen Kommunikationsmitteln wie Infostand und Plakate nun auch die neuen Medien ein.