Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert das Projekt „Praxisorientiertes Lernen“ der Eichenbaum Gesellschaft für Organisationsentwicklung, Marketing, PR und Bildung mbH mit Sitz in Gotha. Die Zuwendungen aus dem BMAS belaufen sich auf 107.087,73 Euro. Hinzu kommen 534.413,07 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds. Die Projektlaufzeit begann bereits am 1. April 2012 und endet am 31. Dezember 2014.

Die Bundesregierung stellt im Rahmen des Förderprogramms ‚Berufsstart Plus‘ 4,9 Millionen Euro für die Regelschulen im Freistaat zur Verfügung. Damit wird es Thüringer Schülerinnen und Schülern auch in Zukunft ermöglicht, frühzeitige praktische Erfahrungen für eine wirtschaftsnahe und arbeitsmarktorientierte Berufsorientierung zu sammeln. Bei einer Festveranstaltung im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Rohr übergab der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Dr. Helge Braun MdB, heute eine entsprechende Vereinbarung an die Landesregierung.