Über 4.800 Teilnehmer erweckten das diesjährige Motto des 13. Thüringentages beim großen Festumzug am Sonntag zum Leben. Der Festumzug stand ganz unter dem Zeichen bedeutender Persönlichkeiten der Stadt Gotha. Über 1,5 Km lang und mit über 230 verschiedenen Bildern ausgestattet, schlängelte sich der Festumzug durch die gesamte Innenstadt. Tausende Besucher und Gäste säumten die Route des Umzugs und waren wie ich von der Vielfalt begeistert.

Unter diesem Motto war Gotha vom 8. bis zum 10. Juli Gastgeber des diesjährigen Thüringentages. Von der Eröffnung am Freitagabend bis zum Ende am Sonntag konnte man bei traumhaften sommerlichen Temperaturen durch die Stadt, aber auch die angrenzenden Parks schlendern.

In wenigen Tagen findet der Thüringentag statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit alles bereit ist, wenn Gotha zum Schaufenster Thüringens wird. Mehr als 200.000 Gäste werden erwartet, was eine einmalige Gelegenheit bietet, um die Residenzstadt über die Landesgrenzen hinaus zu der Bekanntheit zu verhelfen, die sie verdient hat. Als fünftgrößte Stadt gehört Gotha nämlich nicht nur einwohnermäßig zu den Schwergewichten des Freistaates, sondern hat auch kulturell und historisch Herausragendes zu bieten.