Schipanski besucht Pflege-Akademie Arnstadt

Datei herunterladen  Schipanski besucht Pflege-Akademie Arnstadt  |  23. Juli 2013  

Die Zukunft der Altenpflegeausbildung war das zentrale Thema beim Besuch des heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) an der Pflege-Akademie Arnstadt am Dienstag (23.07.2013). Mit Leiterin Dr. Petra Kukuk sprach Schipanski über die Finanzierung der Ausbildung sowie über das geplante Pflegeberufegesetz.

„Mit dem im März verabschiedeten Gesetz zur Stärkung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Altenpflege leistet der Bund einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung. Darin haben wir unter anderem beschlossen, dass die Agentur für Arbeit und die Jobcenter die Altenpflegeausbildung mit Eintritt vom 1. April 2013 bis 31. März 2016 über drei Jahre voll finanzieren können. Damit unterstützen wir die Auszubildenden und unterstreichen, welche Bedeutung dieser Beruf hat“ , so der Abgeordnete.

Ein weiteres Thema war das Pflegeberufegesetz, an dem die Bundesregierung derzeit arbeitet. Ziel ist es, die drei Ausbildungen im Pflegebereich zu einer gemeinsamen Pflegeausbildung zusammenzulegen um sich damit auf veränderte Versorgungsanforderungen einzustellen. Dr. Kukuk äußerte ihre Bedenken gegenüber einer Zusammenführung der drei Ausbildungen, da dies ihrer Spezifika nicht gerecht würde. Alternativ könnte über ein gemeinsames Ausbildungsjahr nachgedacht werden, sodass die Spezialisierung erst im zweiten und dritten Lehrjahr stattfindet. Schipanski versprach, ihre Kritikpunkte mit nach Berlin zu nehmen. Das Thema Pflegeausbildung werde die Parlamentarier in der nächsten Legislaturperiode weiter beschäftigen.
Die „Private Pflege-Akademie Arnstadt“ ist eine 3-jährige höhere Berufsfachschule, die ein regionales Angebot für die Ausbildung, Umschulung und Weiterbildung von Fachkräften in der Altenpflege zur Verfügung stellt.