„Koalitionsvertrag gut für Ostdeutschland“

Datei herunterladen  Koalitionsvertrag gut für Ostdeutschland“  |  4. Dezember 2013  

Schipanski informiert CDU-Kreisverband über Vorhaben der Großen Koalition
Am Montagabend (2.12.2013) stellte der CDU-Kreisverband Gotha Evelin Groß als Kandidatin für die Landtagswahl 2014 im Wahlkreis 15 (Gotha II) auf. Bei der Nominierungsveranstaltung im Hotel am Schlosspark informierte der örtliche Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski zudem die Mitglieder über die Vorhaben der Großen Koalition.

„Der Koalitionsvertrag ist gut für die ostdeutschen Bundesländer“, so Schipanski. Der Parlamentarier hob hervor, dass der am 27. November vorgestellte Koalitionsvertrag insbesondere für die Menschen in Ostdeutschland gute Nachrichten enthalte.

„Vorhaben wie die Mütterrente, die Lebensleistungsrente und die Einführung eines Mindestlohns werden positive Auswirkungen auch auf die Menschen in Thüringen haben“, so Schipanski. Für die Wirtschaft in den ostdeutschen Ländern sei es bedeutsam, dass das Zentrale Innovationsförderprogramm Mittelstand (ZIM) ebenso fortgesetzt wird, wie die Programme „Unternehmen Region“ und „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“. Der Koalitionsvertrag trage sowohl die Handschrift von CDU/CSU als auch der SPD. Daher sehe er keinen inhaltlichen Grund, dem Vertrag nicht zuzustimmen, so Schipanski.