Wegweiser ins Berufsleben

Datei herunterladen  Wegweiser ins Berufsleben  |  31. März 2014  

Schipanski und Bühl besuchen CJD Ilmenau
Jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen geben – so lautet das Ziel des Christlichen Jugenddorfes (CJD). Auf Einladung des CJD Ilmenau besuchte der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski gemeinsam mit CDU-Landtagskandidat Andreas Bühl am vergangenen Freitag (28. März 2014) die Ilmenauer Bildungsstätte. „Berufliche Bildungszentren sind für viele Jugendliche und Erwachsene wichtige Wegweiser in das Berufsleben. Sie bieten Orientierung und die Möglichkeit, sich auch mal auszuprobieren“, sagte der Bildungspolitiker.

Jugenddorfleiter Ulf Fink und Ausbildungsleiterin Kerstin Magerl informierten über das umfangreiche Angebot der Berufsorientierung, -ausbildung und -fortbildung. Erlernt werden können in Ilmenau verschiedene Fachgebiete, wie zum Beispiel die Glastechnik, Elektrotechnik oder Holztechnik. „Wir brauchen jeden einzelnen jungen Menschen in Thüringen, gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftebedarfs. Das Engagement der beruflichen Bildungszentren hier vor Ort ist wichtig, denn sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Berufsorientierung und zur Unterstützung des ausbildenden Mittelstands,“ unterstrich Bühl.

Auch in dieser Legislaturperiode werde der Bund die Berufsorientierungsprogramme weiter unterstützen, berichtete der Bundestagsabgeordnete Schipanski. „Ziel des Bundes ist es, die Berufsorientierung flächendeckend auf einem hohen Niveau zu gewährleisten. Ferner legen wir in dieser Legislaturperiode auf die Weiterentwicklung der dualen Ausbildung ein besonderes Augenmerk. Das CJD ist hierfür wichtiger Impulsgeber“, so Schipanski abschließend.