Größeres Engagement für Friedenstein von Landesseite

Datei herunterladen  Größeres Engagement für Friedenstein von Landesseite  |  31. März 2015  

Der heimische Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) fordert ein stärkeres finanzielles Engagement des Freistaates für die Stiftung Schloss Friedenstein in Gotha. „Ich freue mich, dass sich der Ministerpräsident bei seinem Besuch in Gotha viel Zeit genommen und festgestellt hat, dass die kulturellen Schätze der Stadt noch besser in Szene gesetzt werden sollten. Dazu braucht es Geld. Daher hätte ich mir ein klares Bekenntnis zur Erhöhung des Landesanteils an der Stiftung Schloss Friedenstein gewünscht“, zeigte sich Schipanski enttäuscht. Auf Einladung des Oberbürgermeisters Knut Kreuch hatte Bodo Ramelow am Montag erstmals als Ministerpräsident einen ganzen Tag lang Gotha besucht.

Aufgrund der föderalen Zuständigkeiten liegt die Kulturförderung in der Zuständigkeit der Bundesländer. Daher ist die Unterstützung der Stiftung Schloss Friedenstein von Bundesseite mit wenigen Ausnahmen nur für einen begrenzten Zeitraum über Projektfördermittel möglich. So hat der Bund in der letzten Legislaturperiode beispielsweise 10 Mio. Euro Fördermittel im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms „Barockes Universum Gotha“ bereitgestellt.