Leistung würdigen

Datei herunterladen  Leistung würdigen  |  29. April 2015  Newsletter Nr. 85
Newsletter 85, April 2015 – abonnieren

Sportlerehrung

Kein anderer Landkreis ehrt seine Sportler so stilvoll wie der Landkreis Gotha. Am 28. März fand in Ohrdruf die jährliche Sportgala statt. Ehrengast war Leichtathletiklegende Heike Drechsler, die gemeinsam mit Landrat Konrad Gießmann viele hauptamtliche und ehrenamtliche Sportler ehrte. Auch in diesem Jahr stiftete ich gemeinsam mit dem Landrat den Nachwuchsförderpreis, der an zwei junge Sportler des Volleyball Clubs Gotha ging. Geehrt wurden natürlich auch die Gothaer Rockets, die ich zudem bei einem Heimspiel anfeuern konnte. Aber auch die Gemeinden im Ilm-Kreis würdigten ihre Spitzensportler. So empfing Frankenhain am 30. März Biathlon-Doppelweltmeister Erik Lesser und Großbreitenbach feierte am 18. April 50 Jahre Biathlon. Leider war ich zu diesen Veranstaltungen terminlich verhindert.

Mit Weitsprung-Legende Heike Drechsler, Preisträgerin Marion Thees und Landrat Konrad Gießmann bei der Sportgala in Ohrdruf

Mit Weitsprung-Legende Heike Drechsler, Preisträgerin Marion Thees und Landrat Konrad Gießmann bei der Sportgala in Ohrdruf


Kultureller Geheimtipp – das Lohmühlentheater

Aufmerksame Leser meines Newsletters wissen, dass ich regelmäßig Kulturveranstalten im Wahlkreis besuche. In diesem Jahr habe ich jedoch einen wirklichen Geheimtipp entdeckt: das Lohmühlentheater in der gleichnamigen Mühle in Tambach-Dietharz. Mit viel Liebe zum Detail und einem sehr humoristischen Stück begeistern die Laienschauspieler der Region das Publikum. Einen anderen kulturellen Höhepunkt erleben Besucher des Herzoglichen Museums Gotha. Dort wurde das Thüringer Themenjahr „Bild und Botschafter – Cranach in Thüringen“ eröffnet. Noch bis Juli ist dort die Ausstellung „Cranach im Dienst von Hof und Reformation“ zu bewundern.

Diskussion über Sterbebegleitung

Das Thema Sterbebegleitung steht derzeit in einem besonderen politischen Fokus, da der Bundestag im Herbst zur Hospiz- und Palliativversorgung sowie zur Sterbehilfe gesetzgeberisch tätig werden will. In Gotha nahm ich am 27. März an einer Diskussionsrunde zu diesem Themenkomplex teil. Dabei gaben mir Vertreter der Kirchen, der Hospiz-Initiative Gotha sowie Palliativmediziner wichtige Impulse für die Entscheidungen in Berlin. Wir wollen erreichen, dass alle Menschen in Deutschland in ihrer letzten Lebensphase gut versorgt und begleitet werden. Daher soll die Hospiz- und Palliativversorgung gestärkt werden. Die aktive Sterbehilfe zu legalisieren betrachte ich kritisch.

Lernsoftware für Elgersburger Kita

Als Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im neu gegründeten Ausschuss „Digitale Agenda“ freute ich mich besonders, dass am 30. März der Kindergarten Zwergenburg in Elgersburg nun auch zu einem „Schlaumäuse-Kindergarten“ wurde. Dies ist eine Initiative von Microsoft Deutschland, welche die Kindergärten mit einem Tablet samt Lernprogrammen zum frühkindlichen Spracherwerb ausstattet. Damit erlernen die Kinder spielerisch sprachliche Fähigkeiten und den Umgang mit einem modernen digitalen Medium.

Einsatz neuer Medien bei den Schlaumäusen in Elgersburg

Einsatz neuer Medien bei den Schlaumäusen in
Elgersburg

Agrargenossenschaft Wümbach

Klare Worte zur Landwirtschaftspolitik in Thüringen wurden bei einem Betriebsbesuch der Agrargenossenschaft Wümbach gesprochen. Gemeinsam mit meinen Landtagskollegen Andreas Bühl diskutierten wir insbesondere die Schwierigkeiten der Flächenpolitik bei Infrastrukturmaßnahmen. Aber auch die Überzeichnung der landwirtschaftlichen Förderprogramme bereiten unseren Landwirten Sorgen. Die CDU bleibt auch unter einer rot-rot-grünen Landesregierung Partner der Landwirte und engagiert sich für ihre politischen Interessen.

Gemeinsam mit Andreas Bühl auf Betriebsbesuch bei der Agrargenossenschaft Wümbach

Gemeinsam mit Andreas Bühl auf Betriebsbesuch
bei der Agrargenossenschaft Wümbach

Frühlingsauftakt

Viele Veranstaltungen im Wahlkreis läuten den Frühling ein. Ob Autofrühling in Arnstadt, das Blütenfest in Gierstädt oder das Frühlingskonzert der Rennsteiggemeinden in Schmiedefeld – wir freuen uns, die wärmere Jahreszeit begrüßen zu können. Auch die CDU Ilm-Kreis begeht jährlich ein Frühlingsfest. Dieses Mal trafen wir uns am 25. April in Thörey, ein Ortsteil des Amtes Wachsenburg. Thörey ist beispielhaft für die gelungene Entwicklung des ländlichen Raumes in Thüringen. Natürlich machten die Bürgerinnen und Bürger auch wie in vielen Orten einen gemeinsamen Frühjahrsputz. Danke für so ein wichtiges ehrenamtliches Engagement!

Frühlingsfest der CDU Ilm-Kreis in Thörey

Frühlingsfest der CDU Ilm-Kreis in Thörey