Schipanski schickt Schülerin aus Gierstädt für ein Jahr in die USA

Datei herunterladen  Schipanski schickt Schülerin aus Gierstädt für ein Jahr in die USA  |  23. Juli 2015  

Ein Jahr als Austauschschülerin in den USA verbringen – dieser Wunsch geht für die 15-jährige Ronja Rang bald in Erfüllung. Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) hat die Schülerin als Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ausgewählt. Vor ihrer Abreise am 19. August verabschiedete der Abgeordnete die Gierstädterin am Donnerstag in Ilmenau. „Ich wünsche Ronja eine unvergessliche Zeit und viele spannende Eindrücke in den USA. Ihr Engagement, ihre aufgeschlossene Art und ihre Neugier auf eine andere Kultur haben mich im Auswahlprozess überzeugt. Ronja wird eine tolle Botschafterin für Thüringen sein“, so Schipanski, der während des Auslandsaufenthalts Pate für die Stipendiatin ist.

In ihrem Auslandsjahr wird Ronja eine amerikanische High-School besuchen und bei einer Gastfamilie wohnen. Wohin genau es geht, erfährt sie bald von der Austauschorganisation. „Ich freue mich auf die Zeit in den USA und bin sehr gespannt auf meine Gastfamilie und den ersten Tag an der High-School“, sagte die Schülerin.

Hintergrund: Das Parlamentarische Patenschafts-Programm richtet sich an Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren und an junge Berufstätige und Auszubildende bis 24 Jahre. Die jeweiligen Bundestagsabgeordneten übernehmen die Patenschaft und betreuen die Stipendiaten während des Auslandsaufenthalts. Die Bewerbungsphase für das Programmjahr 2016/2017 läuft noch bis zum 11. September 2015. Weitere Informationen unter www.bundestag.de/ppp.