Verständigung über Familiennachzug notwendig

Datei herunterladen  Verständigung über Familiennachzug notwendig  |  9. November 2015  

In der Diskussion über den Familiennachzug und den Flüchtlingsstatus von Syrern fordert der Thüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski eine rasche Verständigung der Koalition. „Angesichts der aktuellen Situation müssen wir den Familiennachzug grade bei syrischen Flüchtlingen einschränken. Dies ist notwendig, da unsere Aufnahmekapazität an ihre Grenzen kommt und ein Familiennachzug im bisherigen Verständnis praktisch nicht zu realisieren ist.“

In der vergangenen Woche hatte sich die Große Koalition darauf geeinigt, den Familiennachzug für Antragsteller mit subsidiärem Schutz für einen Zeitraum von zwei Jahren auszusetzen. Damit diese Maßnahme Wirkung entfalten kann, hält Schipanski es für den richtigen Weg, den Flüchtlingsstatus syrischer Flüchtlinge anzupassen. „Der Vorstoß von Bundesinnenminister de Maizière war richtig und zur Umsetzung der Ergebnisse des Koalitionsgipfels notwendig“, so der Abgeordnete.