Bund fördert Kulturdenkmäler im Ilm-Kreis

Gute Nachrichten für zwei Kulturdenkmäler im Ilm-Kreis: Der Bund fördert Sanierungsmaßnahmen des Franziskanerklosters in Arnstadt mit 87.000 Euro und des Goethe-Museums in Stützerbach mit 32.000 Euro. Der Ilmenauer Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski (CDU) hatte sich bei dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für die beiden Fördermittelanträge des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau und der Klassik Stiftung Weimar eingesetzt.

„Ich freue mich sehr darüber, dass der Erhalt zweier so bedeutender kulturhistorischer Stätten im Ilm-Kreis von Bundesseite unterstützt wird. Das Franziskanerkloster in Arnstadt ist ein wichtiges Zeugnis der gesellschaftlichen und architektonischen Entwicklung in Mitteldeutschland. Goethes Wirken in Stützerbach und sein Schaffen in Thüringen macht das Goethe-Museum in Stützerbach auf einzigartige Weise erlebbar“, so der Abgeordnete.

Mit Dr. Wolfgang Müller von der Goethegesellschaft Ilmenau-Stützerbach und Angelika Greim-Harland, der Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau, stand Schipanski im engen Austausch. Im Sommer möchte er gerne beide Kulturdenkmäler besuchen und sich ein Bild davon machen, welche Maßnahmen mit den Bundesmitteln vor Ort ermöglicht werden.

Die Fördermittel stammen aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm III des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, das den Erhalt bedeutender Kulturdenkmäler für künftige Generationen unterstützt.

Datei herunterladen  Bund fördert Kulturdenkmäler im Ilm-Kreis  |  24. Mai 2012