Bundestagsabgeordnete für vier Tage

Harriet Ahrens aus Gotha nimmt teil an Jugend und Parlament

Die Schülerin Harriet Ahrens aus Gotha ist eine von 312 Jugendlichen aus ganz Deutschland, die an dem Planspiel „Jugend und Parlament“ im Deutschen Bundestag in Berlin teilnehmen. Für vier Tage schlüpfen die Teilnehmer dabei in die Rolle von Abgeordneten und stellen das parlamentarische Verfahren nach. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernen dabei die Arbeit der Abgeordneten in den Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen kennen und debattieren Gesetzesentwürfe zu Themen wie „Datenschutz in digitalen Medien“ oder „Einführung einer PKW-Maut“.

Heute traf Harriet Ahrens ihren „echten“ Abgeordneten Tankred Schipanski (CDU) in seinem Bundestagsbüro. „Ich freue mich, dass Harriet bei dem Planspiel mitmacht und auf diese Weise ganz hautnahe Einblicke in die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages erhält“, so Schipanski, der die Schülerin für das Planspiel nominiert hatte. Die junge Thüringerin zeigte sich begeistert: „Jugend und Parlament ist eine einmalige Chance zu erleben, wie der Arbeitsalltag eines Abgeordneten aussieht. Ich bin froh, dabei zu sein.“

Das Planspiel hat am Samstag begonnen und endet am Dienstag (12. Juni). Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal werden 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult treten und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Die Bundestags-Vizepräsidenten leiten die Plenarsitzung. Im Anschluss diskutieren die Jugendlichen mit den Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen bevor der Bundestagspräsident Norbert Lammert das Schlusswort hält.

Datei herunterladen  Harriet Ahrens aus Gotha nimmt teil an Jugend und Parlament  |  11. Juni 2012