ILA 2012: Schipanski trifft Thüringer Unternehmen

Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski hat auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin die Stände der Jena-Optronik GmbH und des Unternehmes Rolls-Royce besucht, das gemeinsam mit der Lufthansa ein Triebwartungszentrum in Arnstadt betreibt. Außerdem war der Forschungspolitiker Gast am Stand des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums (DLR), das verschiedene Projekte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung fachlich und organisatorisch umsetzt.

Besonders interessant waren für Schipanski die Leistungen der Thüringer Unternehmen auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrtforschung. „Dass Vertreter der heimischen Unternehmen auf der ILA präsent sind, zeigt, dass auch Produkte und Know-how aus Thüringen in der internationalen Luft- und Raumfahrt eine Rolle spielen“, so Schipanski.

Jena-Optronik stellt Instrumente zur wissenschaftlichen Erkundung des Alls, der Sterne und Planeten her. Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung opto-elektronischer Technologien zur Erdbeobachtung. In ihrem 2007 eröffneten Gemeinschaftsunternehmen in Arnstadt reparieren und warten Rolls-Royce und die Lufthansa Flugzeugtriebwerke.

Datei herunterladen  ILA 2012: Schipanski trifft Thüringer Unternehmen  |  13. September 2012