Ilm-Kreis für Wintersporttourismus fit machen

Aus Sicht des Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU) hat der Ilm-Kreis großes Potenzial im Wintersporttourismus. „Der Skilift in Schmiedefeld ist ein wichtiger Magnet für Wintersportler. Es wird sich auszahlen, wenn wir in die Attraktivität unserer Region als Wintersportziel investieren“, so der Abgeordnete. Schipanski begrüßt, dass Landrätin Petra Enders sich für die Erneuerung des Skilifts einsetzen will. Es sei wichtig, dass die Landrätin nun beim Land Druck mache, damit die Schmiedefelder die nötigen Fördermittel für die Instandsetzung des Skilifts bekommen. Sie unterstütze damit die bisherigen Bemühungen des Abgeordneten und des Bürgermeisters.

„Die Investitionen in den Schmiedefelder Skilift müssen jedoch getrennt von der Idee eines Ski-Alpin-Gebiets in Gehlberg betrachtet werden. Eine Entweder-Oder-Entscheidung darf es hier nicht geben. Die Gespräche zwischen der Gemeinde Gehlberg und dem Thüringer Umweltministerium müssen abgewartet werden. Sollte alpiner Wintersport in Gehlberg möglich sein, so ist das Projekt unterstützenswert. Gerade bei den alpinen Wintersportmöglichkeiten gibt es in Thüringen noch Potenzial, so dass der Ilm-Kreis mit einem solchen Skigebiet wirklich punkten könnte“, so Schipanski.

Datei herunterladen  Ilm-Kreis für Wintersporttourismus fit machen  |  23. Oktober 2012