Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) schließt sich der Kritik von evangelischen und katholischen Kirchenvertretern, insbesondere Ordinariatsrat Winfried Weinrich (TLZ und OTZ berichteten am 18.08.2016), an der unzureichenden Aufarbeitung der Christenfeindlichkeit in der DDR an. „Die DDR-Diktatur hat vielen Christen großes Leid und Unrecht zugefügt. Wenn es der rot-rot-grünen Landesregierung ernst mit der Aufarbeitung ist, muss auch die Christenfeindlichkeit des Regimes auf den Tisch. Es reicht nicht aus, wenn der Ministerpräsident zum Papst pilgert, seine Partei muss sich endlich ihrer historischen Verantwortung stellen“, so der Thüringer Bundestagsabgeordnete.

[download id="1118"] Jahn und Schipanski treffen Autoren des offenen Briefes Christenverfolgung in der DDR endlich aufarbeiten – mit dieser Forderung haben sich Pedro Hertel und Pfarrer i. R. Gerhard Sammet aus Ilmenau unlängst in einem offenen Brief an die Thüringer Landesregierung gewandt. Am Donnerstag (16.06.2016) erörterten die beiden das Anliegen gemeinsam mit Roland Jahn, dem Bundesbeauftragen für die Stasiunterlagen und dem thüringischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski (CDU), der das Gespräch vermittelt hatte.

[download id="854"]Newsletter 81, Dezember 2014 – abonnieren Anfang Dezember traf sich die CDU Deutschland zu ihrem Bundesparteitag in Köln. Neben dem wichtigen Beschluss zur Abschaffung der „kalten Progression“ stand die Wahl eines neuen Vorstands im Mittelpunkt. Unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde als Bundesvorsitzende der CDU im Amt bestätigt. Aus Thüringen wurde Prof. Dr. Dagmar Schipanski in den Bundesvorstand wiedergewählt. Ebenfalls Anfang Dezember stellte sich die CDU Thüringen personell neu auf. Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Mike Mohring, wird in den nächsten zwei Jahren auch die CDU Thüringen als Landesvorsitzender führen. Neben ihm arbeiten als stellvertretende Landesvorsitzende unser bisheriger Generalsekretär Dr. Mario Voigt, mein Bundestagskollege Christian Hirte und unsere ehemalige Landtagspräsidentin Birgit Dietzel. Unsere Altministerpräsidentin Christine Lieberknecht trat nicht wieder als Landesvorsitzende an. Ihr sei für Ihre hervorragende Arbeit an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.