Neubaustrecke Erfurt-Halle/Leipzig eröffnet Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) begrüßt die Eröffnung der ICE Neubaustrecke Erfurt-Halle/Leipzig am Mittwoch durch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Streckenabschnitt ist Teil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8, einer Schnellverbindung zwischen Nürnberg und Berlin, die 2017 durchgängig befahrbar sein soll. „Es ist ein Gewinn für Thüringen, dass mit der Neubaustrecke Erfurt-Halle/Leipzig das wichtigste „Verkehrsprojekt Deutsche Einheit“ nach mehr als 20 Jahren eröffnet wird. Ab 2017 werden wir über das ICE-Drehkreuz Erfurt einen schnellen Anschluss in die ganze Republik haben. Schon heute profitieren viele regionale Unternehmen von den Bauinvestitionen“, sagte Schipanski.

Bahnprojekt Gewinn für Thüringen Mit dem ICE von Erfurt nach Nürnberg in 66 Minuten, von Berlin nach München unter vier Stunden. Möglich machen soll diese Fahrzeiten das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8. Mit einem Investitionsvolumen von über 10 Milliarden Euro baut die Deutsche Bahn AG im Auftrag des Bundes das größte Schienenverkehrs- und Infrastrukturprojekt in Deutschland.