Nationaler IT-Gipfel: Online-Landkarte präsentiert Praxisbeispiele für Industrie 4.0

Datei herunterladen  Nationaler IT-Gipfel: Online-Landkarte präsentiert Praxisbeispiele für Industrie 4.0  |  19. November 2015  

Vier Praxisbeispiele aus Thüringen
Auf einer Online-Landkarte (http://www.plattform-i40.de/) präsentierte die Plattform Industrie 4.0 beim Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung am 18. Und 19. November rund 200 Praxisbeispiele aus der Industrie 4.0. Sie zeigen, wo in Deutschland Industrie 4.0 schon heute zum Betriebsalltag gehört. Mit dabei sind auch vier Beispiele aus Thüringen, unter anderem ein 3D Nano Drucker der Firma TETRA in Ilmenau.

„Wir wollen vor allem dem Mittelstand den Zugang zu Industrie 4.0 erleichtern. Kleine und mittlere Unternehmen haben meist nur begrenzte eigene Forschungskapazitäten. Die Praxisbeispiele sollen sie bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle unterstützen, indem sie zeigen, was schon heute möglich ist. Die zahlreichen Praxisanwendungen von Industrie 4.0-Technologien belegen, dass Deutschland beim Thema Industrie 4.0 führend ist“, erklärt der Thüringer CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski, Obmann im Ausschuss Digitale Agenda.

Die Praxisbeispiele aus Thüringen sind:
• „3D Nano Drucker MBZ-2PP“, TETRA GmbH in Ilmenau
• „Consistent R&D“, Techniciency Consulting in Aspach
• „Effektive Metallteilebearbeitung”, 3D-Schilling in Sondershausen
• „Additive Fertigung von Großteilen“, 3D-Schilling in Sondershausen

Hintergrund: Am 18. und 19. November findet in Berlin der 9. nationale IT-Gipfel der Bundesregierung statt. Er ist ein zentrales Element, um die Digitale Agenda praxisnah umzusetzen. Bei der Plattform Industrie 4.0 arbeiten Politik, Wirtschaft, Verbände, Wissenschaft und Gewerkschaft in interdisziplinären Arbeitsgruppen an den Zukunftsthemen Standardisierung, Forschung und Sicherheit. Die Plattform beschäftigt sich zudem mit den Themen Recht, Arbeit sowie Aus- und Weiterbildung im Bereich Industrie 4.0.