Bund fördert Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Ilmenau

Datei herunterladen  Bund fördert Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Ilmenau  |  21. Januar 2016  

Schipanski: Praxisnahe Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen
Eines von bundesweit zehn benannten Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren wird in Ilmenau entstehen. Das gab am Donnerstag das Bundeswirtschaftsministerium bekannt. Das Kompetenzzentrum unter Federführung der TU Ilmenau ist Teil der neuen Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ und kann in den nächsten drei Jahren mit Fördermitteln von maximal bis zu zwei Millionen Euro pro Jahr rechnen. Die Förderinitiative hat ein Gesamtvolumen von 28 Millionen Euro. Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss Digitale Agenda erklärt hierzu:

„Die Thüringer Wirtschaft kann enorm von dem neuen Kompetenzzentrum in Ilmenau profitieren: Hier erhalten mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe künftig praxisnahe Unterstützung bei Fragen rund um die Digitalisierung und Anwendung von Industrie 4.0-Technologien. Die Kompetenzzentren stellen Anschauungs- und Erprobungsmöglichkeiten bereit, bündeln Wissen und vernetzen. Sie sollen dazu beitragen, die Chancen der Digitalisierung optimal zu nutzen und die Digitale Agenda umzusetzen. Um diese fünf weiteren Kompetenzzentren im Rahmen der Förderinitiative einrichten zu können, hatten wir den entsprechenden Titel im Bundeshaushalt 2016 zuletzt weiter erhöht.“

Fünf Kompetenzzentren wurden bereits im vergangenen September benannt. Ilmenau zählt zu fünf neu ausgewählten Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, deren Start voraussichtlich für das zweite Halbjahr 2016 geplant ist. Zu ihnen zählen:

• Augsburg (Bayern) unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik, Projektgruppe Ressourceneffiziente mechatronische Verarbeitungsmaschinen
• Chemnitz (Sachsen) unter der Leitung der Technischen Universität Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme
• Hamburg unter der Leitung der Handelskammer Hamburg Service GmbH
• Ilmenau (Thüringen) unter der Leitung der Technischen Universität Ilmenau, Fachgebiet Fertigungstechnik im Thüringer Zentrum für Maschinenbau
• Stuttgart (Baden-Württemberg) unter der Leitung des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation.