Goetheschule für innovative Konzepte ausgezeichnet

Die Goetheschule Ilmenau wird für ihre besondere Konzepte im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht mit dem sogenannten Siemens Award ausgezeichnet. Die genaue Platzierung wird erst bei der Preisverleihung am Freitag (03. Dezember 2010) in Berlin bekannt gegeben. Sicher ist jedoch, dass die Ilmenauer Schule unter den ersten zehn Platzierten ist. Der Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Tankred Schipanski (CDU), der selber die Goetheschule besucht hatte, zeigte sich über das Ergebnis überaus erfreut: „Dass die mathematisch-naturwissenschaftlichen Konzepte der Goetheschule zu den besten in ganz Deutschland gehören, ist außerordentlich beeindruckend.

Die Schule nimmt eine besondere Vorreiterrolle ein, indem sie den zukunftsweisenden Bereich der Naturwissenschaften so stark fördert.“ Mit dem Preis werde auch das große Engagement des Fachbereichs und der Schulleitung für innovative und effektive Konzepte gewürdigt, betonte Schipanski. Mit dem Siemens Award zeichnet die Siemens Stiftung Schulen aus, die ein überzeugendes Gesamtkonzept des pädagogischen und methodischen Arbeitens im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorweisen können. So soll das Interesse und die Kompetenzen der Schüler in diesem Bereich besonders gefördert werden.

Datei herunterladen  Goetheschule für innovative Konzepte ausgezeichnet  |  2. Dezember 2010