Schipanski dankt Soldaten an Heiligabend

Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) besucht an Heiligabend die Friedensteinkaserne in Gotha, um den an Weihnachten diensthabenden Soldaten für ihren Einsatz zu danken. Bei einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem der Standortleiter Oberstleutnant Olaf Templin geladen hat, wird Schipanski die Soldaten und ihren Dienst an der Waffe würdigen. Schon im Vorfeld betonte der Abgeordnete, sein Dank gelte keineswegs nur für das Engagement während der Festtage, sondern für das gesamte vergangene Jahr.

„Unsere Soldaten leisten einen wertvollen Dienst für die Gesellschaft, indem sie die deutsche Sicherheit gewährleisten und ihren Teil zur europäischen und zur weltweiten Stabilität beitragen“, hob der Abgeordnete hervor. „Wir alle können uns ein ganzes Stück sicherer fühlen, weil wir wissen: Sie sind da!“ Auch über die anstehende Strukturreform der Bundeswehr will Schipanski mit den Soldaten sprechen. Dass aus seiner Sicht die Friedensteinkaserne nicht zu den von der Schließung bedrohten Standorten gehöre, wolle er den Soldaten mit in das neue Jahr geben. Er setze sich mit all seinen Möglichkeiten in Berlin für die Standorterhaltung ein, so Schipanski.

Datei herunterladen  Schipanski dankt Soldaten an Heiligabend  |  22. Dezember 2010