Sozialkundestunde mit Schipanski: Politik ganz praxisnah

Eine Sozialkundestunde der besonderen Art erlebte die Klasse 10 b der Kooperativen Gesamtschule „Herzog Ernst“ Gotha am Mittwoch (9. März 2011): Für eine Doppelstunde übernahm der Gothaer  Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) die Lehrerrolle. Anhand vieler praktischer Beispiele aus seinem Berliner Alltag erklärte er den Jugendlichen die Grundzüge der parlamentarischen Demokratie und des Föderalismus. Mitgebracht hatte Schipanski einen Klassensatz Grundgesetze, so dass die Schüler direkt am Text arbeiten und das Zusammenspiel der einzelnen Verfassungsorgane kennenlernen konnten. Das bundesdeutsche Gesetzgebungsverfahren besprach der Politiker am Beispiel der Hartz-IV-Verhandlungen, die einige der Mädchen und Jungen auch in den Medien verfolgt hatten. „Es mir sehr wichtig, Jugendlichen politische Themen näher zu bringen und sie nach Möglichkeit sogar für Politik zu begeistern. Erst das Wissen über das politische System macht aus unseren Kindern mündige Bürger“, betonte der Bildungspolitiker. Für die Fragen und Anregungen der Schüler blieb auch noch ausreichend Zeit. Besonders interessierten diese sich für Schipanskis Haltung zum ehemaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg und warum dieser auch sein Bundestagsmandat niedergelegt hatte. Außerdem diskutierten die Schüler lebhaft die Frage von Fraktionszwang und Gewissensentscheidungen. Von der abwechslungsreichen Sozialkundestunde war die Klasse 10b begeistert, weshalb die Lehrer Sven Starkloff und Andreas Kaiser den Abgeordneten gerne für eine weitere Unterrichtsstunde einladen möchten.

Datei herunterladen  Sozialkundestunde mit Schipanski  |  10. März 2011