Arnstadt als Zentrum der Solarregion Thüringen

Bei ihrer Sommertour durch den Freistaat besuchte Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht am Freitag (22. Juli 2011) gemeinsam mit dem heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski die neu eröffnete Solarfabrik der Bosch-Gruppe in Arnstadt. Nach zweijähriger Bauzeit und Gesamtinvestitionen in Höhe von 530 Millionen Euro konnte der erweiterte Standort eröffnet werden. Bis Ende 2012 sollen hier 1000 neue Arbeitsplätze entstehen, was Schipanski als „Riesenchance für die Region“ bewertete. Arnstadt werde immer stärker zum Zentrum der Solarregion Thüringen, lobte der Parlamentarier. Die neue Fabrik vereint verschiedene Bereiche wie Forschung und Entwicklung, die Herstellung von Solarzellen sowie die Ausbildung unter einem Dach. „Die Solarbranche ist für den Freistaat, aber auch für den Ilm-Kreis ein wichtiger und zukunftsweisender Wirtschaftsfaktor geworden, der nicht mehr wegzudenken ist“, so Schipanski.

Datei herunterladen  Arnstadt als Zentrum der Solarregion Thüringen  |  25. Juli 2011