Expansion der TU Ilmenau im Stadtgebiet prüfen

Wie bereits in den vergangenen Jahren haben die Mitglieder des CDU-Kreisverbands Ilm-Kreis auch zum Jahresbeginn 2012 beim Schlachtfest in Neustadt Kraft getankt. André Leipold, der Hausherr im Hotel „Hubertus“, konnte gemeinsam mit der CDU-Kreischefin Jeanette Schilling rund 70 Gäste begrüßen, darunter den heimischen Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski, Landrat Benno Kaufhold, Oberbürgermeister Gerd-Michael Seeber sowie Arnstadts Bürgermeisterkandidat Knut Vettrich. Ehrengast der Veranstaltung war der Konsul der Russischen Förderation, Stanislav V. Emelianov, der trotzt winterlicher Bedingungen aus Leipzig angereist war.

In seiner Rede kritisierte Schipanski die Pläne der TU Ilmenau, einen Teil ihrer Arbeit künftig an den alten Bischofssitz in Eisenach verlagern möchte. „Alle Ilmenauer engagieren sich mit großem persönlichen Einsatz für unsere Universität. Die TU hat in Ilmenau alle Expansionsmöglichkeiten. Wir bitten den Rektor und sein Team, von dem geplanten Vorhaben der Verlagerung nach Eisenach abzusehen und stattdessen auch in Zukunft voll auf den Wissenschaftsstandort Ilmenau zu setzen. Ich habe mich wiederholt erfolgreich für Fördermittel aus Berlin für unsere Universität eingesetzt. Da ist es ein Schlag ins Gesicht, wenn unser Wissenschafts- und Wirtschaftsmotor nun teilweise umgesiedelt werden soll und andere Regionen von unserem Know-how und unseren Mitteln profitieren würden,“ so Schipanski.

Landrat Dr. Benno Kaufhold teilte den Mitgliedern des Kreisverbands mit, dass die Kreisumlage im kommenden Jahr nicht erhöht werden muss. Gemeinsam stimmten sich die CDU Freunde auf die bevorstehenden Landrats-, Oberbürgermeister- und Bürgermeisterwahlen ein.

Datei herunterladen  Expansion der TU Ilmenau im Stadtgebiet prüfen  |  24. Januar 2012