Staatssekretär Schmidt in Ohrdruf

Truppenübungsplatz wird weiter militärisch genutzt

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski besuchte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung , Christian Schmidt, den Truppenübungsplatz in Ohrdruf. Nach Gesprächen mit den Führungskräften der Kaserne Gotha und des Truppenübungsplatzes Ohrdruf bekräftigte der Staatssekretär die weitere militärische Nutzung des Übungsplatzes. „Die Bundeswehr wird den Truppenübungsplatz als Standortübungsplatz für die Friedensteinkaserne in Gotha weiter militärisch nutzen. Dazu wird die gesamte Fläche des Übungsplatzes benötigt,“ so Schmidt.

Somit waren die Initiativen von Landrat Konrad Gießmann, Ohrdrufs Bürgermeisterin Marion Hopf und dem Bundestagsabgeordneten Tankred Schipanski erfolgreich. Sie hatten sich für eine vollständige militärische Weiternutzung des Übungsplatzes stark gemacht. „Dies ist eine klare und gute Botschaft aus dem Ministerium. Natürlich werden wir noch die Feinausplanungen abwarten, die bis zum Sommer dieses Jahres abgeschlossen sein werden. Dann wird auch über die zukünftige Personalstruktur Gewissheit bestehen,“ so Schipanski.

Datei herunterladen  Staatssekretär Schmidt in Ohrdruf  |  16. Februar 2012