CDU-Politiker besuchen Druckmedienzentrum Gotha

Ob Schulbücher, Wandkarten oder Broschüren – im Druckmedienzentrum in Gotha werden Aufträge aus ganz Deutschland bearbeitet. Gothas Bundestagsabgeordneter Tankred Schipanski, Thüringens Finanzminister Dr. Wolfgang Voß, Landrat Konrad Gießmann und Oberbürgermeisterkandidat Matthias Kaiser machten sich gestern (11.4.) vor Ort ein Bild davon, wie die vielfältigen Druckerzeugnisse hergestellt werden. Die Geschäftsführer Werner Creutzburg und Reinhard Gunkel führten die CDU-Politiker durch den Betrieb und erklärten den Herstellungsprozess und die Abläufe in dem 35-Mann Unternehmen.

Den Bildungspolitiker Schipanski interessierten besonders die Schulbücher, die hier gedruckt werden. „Es ist toll, dass Schulbücher für ganz Deutschland in Gotha hergestellt werden. Ich würde mir jedoch wünschen, dass wir bundesweit einheitliche beziehungsweise vergleichbare Lehrmittel haben, damit alle Kinder die gleichen Lerngrundlagen bekommen“, so Schipanski. Ein weiteres Produkt für die deutschen Klassenzimmer sind die großen Perthes-Wandkarten. Finanzminister Dr. Voß war beeindruckt, dass diese noch heute vom Druckmedienzentrum in Gotha nunmehr unter der Firmierung des Klett Verlags hergestellt werden.

„Das Druckmedienzentrum Gotha ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unternehmerischer Sachverstand gepaart mit Leidenschaft Zukunftschancen für unsere Stadt schafft. Der Gothaer Wirtschaft möchte ich besondere Aufmerksamkeit schenken, denn hier werden die Grundlagen für unser Gemeinwesen geschaffen“, sagte Oberbürgermeisterkandidat Kaiser. Nach seiner Ansicht könnte die Stadt Gotha die gute Autobahnanbindung jedoch noch besser für die unternehmerische Entwicklung nutzen.

Datei herunterladen  CDU-Politiker besuchen Druckmedienzentrum Gotha  |  12. April 2012