Sehr geehrte Damen und Herren,

am 26. Mai finden in Thüringen Kommunalwahlen und die Europawahl statt. Sie dürfen wichtige Entscheidungen darüber treffen, wie Politik vor Ort und in Europa gestaltet wird. Die Europäische Union erlebt seit 74 Jahren die längste Friedensepoche. Das ist nicht selbstverständlich. Die CDU arbeitet für ein friedliches und starkes Europa und damit auch für eine gute Zukunft Deutschlands. Anspruch unserer Kommunalpolitik im Ilm-Kreis und im Landkreis Gotha ist, dass die Menschen sich vor Ort zu Hause fühlen. Wir kämpfen für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land. Deshalb werbe ich für die Kandidaten der CDU und bitte Sie, am Sonntag wählen zu gehen!

Ihr Tankred Schipanski.

Bei der Kreisrammlerschau des Landkreises Gotha am Samstag in Günthersleben (Gemeinde Drei Gleichen) waren allerlei interessante unf faszinierende Rammler zu sehen. Insgesamt 120 Tiere in verschiedenen Rassen und Farbenschlägen waren vertreten. Ein großer Dank gilt dem Kleintierzuchtverein in Günthersleben für das starke Ehrenamt und diese wichtige Traditionspflege. 

Am Mittwoch fand der traditionelle Neujahrsempfang von Stadt und Landkreis Gotha sowie des Aufklärungsbataillon 13 der Bundeswehr statt. Mit Glücksschweinchen und Schornsteinfegern starteten wir ins neue Jahr. Bei guten Gesprächen nutze man außerdem die Möglichkeit, das vergangene Jahr zu resümieren und gemeinsame Projekte der Zukunft zu besprechen. Vielen Dank an die Gastgeber und alle guten Wünsche zu den Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz!

Spannende Zukunftsideen für Schloss und Park Reinhardsbrunn habe ich vergangene Woche mit dem Vorstand des Fördervereins diskutiert. Reinhardbrunn ist die Wiege unserer Thüringer Heimat. Es ist zudem religiöses und dynastisches Zentrum ganz Deutschlands. Für den Erhalt und die Restaurierung dieser kulturellen Stätte nationaler Bedeutung wollen wir gemeinsam einstehen.

Der Dachbahnen-Hersteller Carlisle eröffnete im September des vergangenen Jahres in Waltershausen im Landkreis Gotha ein neues Werk und erweiterte damit seine bereits bestehende Produktion am Standort. Bisher wurden 26 Millionen Euro investiert. Betriebsleiter Marko Schwarzburg stellte mir gemeinsam mit Waltershausens Bürgermeister Michael Brychcy das innovative Unternehmen und die neue Produktionsstätte bei einem Firmenbesuch vor.