Steuermehreinnahmen müssen Hochschulen zugutekommen Am Freitag, den 10. November 2017, kündigte die Thüringer Landesregierung an, in den kommenden Jahren über 70 Millionen Euro zusätzlich in den Bildungsbereich zu investieren. Der Thüringer Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) begrüßt die zusätzlichen Bildungsmittel und fordert, dass darüber hinaus ein bedeutender Anteil der Steuermehreinnahmen in die Thüringer Hochschulen fließen soll.

Für einen ausführlichen Meinungsaustausch besuchte der CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski das Trägerwerk Soziale Dienste Thüringen GmbH in Arnstadt. Wie Geschäftsführer Joachim Schmidt ausführte, hat das Trägerwerk in Thüringen 460 Mitarbeiter und betreut Kindergärten, hat Beratungsstellen, stationäre Einrichtungen und eine Schuldnerberatungsstelle. In Arnstadt gibt es eine Zweigstelle mit elf Mitarbeitern, von der die Projekte für den Ilm-Kreis häufig gemeinsam mit dem Arnstädter Bildungswerk und dem Marienstift durchgeführt werden.

Mit den Mitgliedern der CDU Arnstadt diskutierte ich am Dienstag auf dem März-Stammtisch des Ortsverbandes aktuelle Themen der Bundespolitik. Im Mittelpunkt stand mein Bericht über die Inhalte der neuen Reform  der Grundsicherung. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist dabei besonders interessant, welche Sach- und Dienstleistungen Familien im Rahmen des Bildungspaktes zukünftig zustehen.