Kommunal verwurzelt

Datei herunterladen  Kommunal verwurzelt  |  1. Juni 2014  Newsletter 73
Newsletter 73 – abonnieren

Der Monat Mai war wieder voller Termine im Wahlkreis. Unter anderem kam das Schmiedemodell des Schlosses Ehrenstein im Rahmen der Spendenaktion „Ein Schloss geht auf Reisen“ aus der Thüringen Vertretung in Berlin zurück nach Ohrdruf. Im Folgenden können Sie weitere Ereignisse aus dem Wonnemonat Mai lesen.

Angsträume abbauen

Zur Eröffnung der Ausstellung konnte ich unter anderem Landrat Konrad Gießmann begrüßen.

Zur Eröffnung der Ausstellung konnte ich unter anderem Landrat Konrad Gießmann begrüßen.


Im Herbst letzten Jahres fand ein brutaler Überfall von Rechtsextremisten auf die Kirmesgesellschaft Ballstädt statt. Dieses Ereignis arbeiten wir politisch und gesellschaftlich auf. Einen Beitrag leisteten wir im Monat Mai mit einer Ausstellung im Gemeindezentrum Ballstädt zum Thema „Angsträume“. In dieser Ausstellung wurden andere Thüringer Tatorte präsentiert und aufgearbeitet. Zudem fand ein Projekttag in der Regelschule Warza statt sowie eine Buchlesung. Gothas Landrat Konrad Gießmann organisierte ferner am 30. Mai ein Freikonzert der Thüringen Philharmonie in der Ballstädter Kirche.

High-Tech made in Ilmenau

Gemeinsam mit unseren Landtagskandidaten Andreas Bühl besuchte ich in diesem Monat Technologiefirmen in Ilmenau. Ob die IL Metronic Sensortechnik GmbH, die Henkel & Roth GmbH oder die BN Automation AG – alle drei sind innovative, mittelständische Unternehmen. Sie verkörpern das Unternehmerbild der sozialen Marktwirtschaft. Mitarbeiterfreundlich mit unbefristeten Arbeitsverträgen, Mittagsessen- oder Kindertagesstättenzuschuss oder Stipendienprogramme zur Nachwuchsgewinnung – diese Unternehmen zeichnen sich nicht nur durch High-Tech Produkte aus, sondern gerade auch durch eine hohe soziale Verantwortung.

Schlaumäuse

Gemeinsam mit Vertretern des Softwareunternehmens Microsoft besuchte ich den Kindergarten „Bummi“ in Gotha. Als Obmann der Unionsfraktion im Bundestagsausschuss Digitale Agenda engagiere ich mich sehr stark im Bereich der digitalen Bildung. Dass man damit bereits im Kindergarten anfangen kann, beweist das Projekt „Schlaumäuse“, was vor allem die frühkindliche Sprachförderung unterstützt. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.schlaumaeuse.de. Der Kindergarten erhielt nach unserem Besuch ein Tablet mit der entsprechender „Schlaumäuse-Software“ – so macht bereits der Kindergarten schlau und das Lernen Spaß!

Kommunal- und Europawahlen

Rettungsvorführung beim Feuerwehrjubiläum  in Tabarz

Rettungsvorführung beim Feuerwehrjubiläum in Tabarz


Am 25. Mai fanden die Europa- und Kommunalwahlen in Thüringen statt. In den beiden Landkreisen meines Wahlkreises fielen dabei die Ergebnisse sehr unterschiedlich aus. Allen voran im Ilm-Kreis ist es für uns erschreckend festzustellen, dass nach 25 Jahren Deutscher Einheit zum einen die Wahlbeteiligung sinkt und zum anderen Parteien wachsenden Zuspruch erfahren, die sich nicht in der politischen Mitte, sondern am Rand bewegen. Im Ganzen konnte die CDU ihre Position als stärkste deutsche Kommunalpartei festigen. Den vielen gewählten Parteifreunden gratuliere ich sehr herzlich! Ich freue mich, dass sich unser gemeinsames Engagement gelohnt hat und wir nun weiterhin gut zusammenarbeiten können. Prominente Wahlkampfunterstützung haben wir durch unsere Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht erfahren, die mit viel Herzblut und großen Einsatz agierte, ebenso wir unser Thüringer Spitzenkandidat für das Europaparlament Dr. Dieter-Lebrecht Koch. Mir war es zudem eine besondere Freude, den Bundesvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU, meinen Bundestagskollegen Ingbert Liebing, am 13. Mai in Ichtershausen und in Gotha begrüßen zu können.

Vor Ort

Gemeinsam mit Landtagskandidat Andreas Bühl besuchte ich den Lehrbienenstand in Ilmenau

Gemeinsam mit Landtagskandidat Andreas Bühl besuchte ich den Lehrbienenstand in Ilmenau


Ob beim Bratwurstmuseumsfest in Holzhausen, dem Gorthadusfest in Gotha, zum 190-jährigem Jubiläum der Feuerwehr Tabarz, dem 20-jährigem Jubiläum des Heimatvereins Friemar, dem 45. Geburtstag des Musikvereins Geraberg, am Lehrbienenstand in Ilmenau oder der Landesverbandsjugendtag der Thüringer Geflügelzüchter in Mühlberg – überall konnte ich mich bei vielen ehrenamtlich Tätigen für ihr vorbildliches Engagement bedanken. Der Seniorenwohnpark Dorotheental in Arnstadt weihte zudem einen neuen Gebäudekomplex ein und mit den Freunden des Heimatvereins Siebleben engagierte ich mich für den Erhalt der Gustav-Freytag Gedenkstätte.