Förderung für den Mittelstand wird erhöht

Datei herunterladen  Förderung für den Mittelstand wird erhöht  |  13. Januar 2016  

Das Bundesforschungsministerium hat heute seine neue Strategie für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vorgestellt. Der Thüringer Forschungspolitiker Tankred Schipanski (CDU) begrüßt die Pläne der Bundesregierung:

„Es ist das richtige Signal, dass die Förderung für KMUs bis 2017 um 30 Prozent auf 320 Millionen erhöht wird. Wir wollen mehr Innovationen aus der geförderten Forschung heraus ermöglichen. Besonders erfreulich finde ich daher, dass KMUs nun bereits auf Basis einer Projektskizze verlässliche Förderperspektiven in Aussicht gestellt bekommen können. Dies ist eine enorme Entlastung von bürokratischem Antragsaufwand. Gerade in Thüringen mit seinen vielen eher klein strukturierten Unternehmen wird die neue Strategie daher Vorteile bringen“, erklärt Tankred Schipanski.

Das neue Zehn-Punkte-Programm des Ministeriums sieht neben der Erhöhung der Mittel insbesondere vor, Forschungspartnerschaften zwischen kleinen und mittleren Unternehmen und Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Region zu erleichtern. Zudem wird unter anderem ein Sonderprogramm Digitalisierung der Überbetrieblichen Berufsbildungsstätten ein „MINT-Recruiting für den Mittelstand“ neu eingeführt.

Weiter Informationen unter: https://www.bmbf.de/files/KMU-Konzept_Vorfahrt_fuer_den_Mittelstand_final.pdf