Schipanski besucht Thüringer Soldaten in Afghanistan

Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski (CDU) hat vom 4. bis 6. September Soldaten aus Thüringen in Afghanistan besucht. Unter Leitung des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister der Verteidigung, Thomas Kossendey, reisten insgesamt sieben Abgeordnete nach Masar e Sharif. Mit dabei waren auch die Thüringer Christian Hirte und Volkmar Vogel. „Wir können in Deutschland nicht genug wertschätzen, was unsere Soldaten in Afghanistan fernab der Heimat leisten. Natürlich bekommt man viel über die Medien mit, aber ein Eindruck vor Ort ist durch nichts zu ersetzen“, sagte Schipanski.

Bei seinem Besuch kam er auch mit Soldatinnen und Soldaten aus dem Landkreis Gotha und dem Ilm-Kreis ins Gespräch. „Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Stimmung unter den Soldaten vor Ort gut ist und sie sehr motiviert sind. Dabei sind sie sich ihres gefährlichen Auftrags bewusst, fühlen sich aber gut auf ihren Einsatz vorbereitet“, so der Abgeordnete. Die Soldaten berichteten, dass die Bedingungen vor Ort den Umständen entsprechend gut seien. Verbesserungspotenzial gebe es aber noch hinsichtlich der Internetkommunikation mit den Familien daheim. Schipanski bedauerte, dass er einen großen Teil der Soldaten aus seinem Wahlkreis aus logistischen Gründen nicht persönlich treffen konnte. Über das Soldatenradio Andemach sendete er Grüße in den Stützpunkt OP North, wo derzeit rund 500 Thüringer Soldaten stationiert sind.

Der Kommandeur des ISAF-Regionalkommandos Nord, Generalmajor Pfeffer, informierte die Abgeordneten über die Sicherheitslage. Mit einer schrittweisen Übergabe der Verantwortung an die afghanischen Sicherheitskräfte, „Transition“ genannt, wird derzeit der Abzug der Soldaten in 2014 vorbereitet.

Im Hauptstützpunkt in Masar e Sharif sind insgesamt ca. 6.000 Soldaten aus 17 Nationen stationiert. Rund 700 davon stammen aus Thüringen, darunter Aufklärer aus Gotha, Panzergrenadiere aus Bad Salzungen, Logistiker aus Bad Frankenhausen und Pioniere aus Gera.

Datei herunterladen  Schipanski besucht Thüringer Soldaten in Afghanistan  |  7. September 2012