Jugend fordern

Newsletter Nr. 52, Oktober 2012 – abonnieren

Der Monat August 2012 war nicht nur von der Sommertour durch den Ilm-Kreis geprägt, über die es in der kommenden Woche einen Sondernewsletter gibt, sondern vor allem von bundespolitischer Prominenz und viele Begegnungen, u.A. mit:

  1. Jugend fordern
  2. Denkmäler erhalten
  3. Innovationsmotor Mittelstand
  4. Generationenübergreifend
  5. Tag der Deutschen Einheit
Datei herunterladen  Jugend Fordern  |  1. Oktober 2012  


Kindergipfel in Tabarz

Kindergipfel in Tabarz

1. Jugend fördern
Im Monat September 2012 stand das generationsübergreifende Engagement im Mittelpunkt meiner Wahlkreisarbeit. Höhepunkt war mit Sicherheit der Besuch des taiwanesischen Botschafters am 20. September in Ilmenau und Gotha, aber auch die Durchführung der  interkulturellen Woche ab dem 22. September in beiden Landkreisen.

 

Benefizkonzert in der Trinitaskirche Großbreitenbach

Benefizkonzert in der Trinitaskirche Großbreitenbach

2. Denkmäler erhalten
Am  9. September war deutschlandweit der „Tag des offenen Denkmals“. Dieses Mal nahm ich nicht an der Verleihung des Denkmalpreises teil, sondern besuchte kleine Orte im Wahlkreis mit ihren schönen Bauwerken. Ob die Kirche in Alckersleben, das neue Gemeindezentrum in Riechheim oder das Knöpfler-Haus in Holzhausen – alles beeindruckende Baudenkmäler. In der Trinitaskirche in Großbreitenbach erlebte ich am gleichen Tag ein gelungenes Benefizkonzert. Auch Museen sind Stätten kultureller Bildung und so engagiere ich mich sehr für das Museum der Natur in Gotha, insbesondere für seine Schätzen rund um das Thema Ursaurier. Anfang des Monats konnte ich Herrn Prof. Vogel, den Chef des Berliner Naturkundemuseums, in Gotha begrüßen und erste Kooperationsgespräche für beide Häuser initiieren. Zeitzeugen sind lebende Denkmäler und so freute ich mich sehr, das 20jährige Jubiläum des Bundes der Vertriebenen im Ilm-Kreis am 8. September in Gehren mitfeiern zu können.

Auf Sommertour mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht

Auf Sommertour mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht

3. Innovationsmotor Mittelstand
Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht besuchte ich Anfang des Monats die Brauerei Oettinger in Gotha sowie die Bäckerei Stiebling in Schwarzhausen. Zum Thema „Fachkräftesicherung“ statte ich der Salzmannschule in Schnepfenthal sowie der TU Ilmenau einen Besuch ab. Mit dem taiwanesischen Botschafter Dr. …… besuchte ich am 24. September die Firma TETRA in Ilmenau. Am 19. September diskutierte ich in der Firma Wiegand Glas in Großbreitenbach über die Reform des EEG. Bei allen Firmen steht Innovation und Internationalität ganz oben auf der Agenda.

 

20 Jahre Bund der Vertriebenen in Gehren

20 Jahre Bund der Vertriebenen in Gehren

4. Generationenübergreifend
Am 16. September wohnte ich der Buchpräsentation von Lutz Fritsche bei, dessen Werk sich mit der Geschichte von Ordens- und Ehrenzeichen beschäftigt. Die ganz Kleinen besuchte ich Anfang des Monats bei der Eröffnung der Kinderkrippe in Ichtershausen. Der Kindergipfel in Tabarz am 21. September war zudem wieder ein fester Termin in meinem Kalender. Generationsübergreifend war auch der FIL Rodelcup in Ilmenau am 8. September, der Feuerwehrcup in Tüttleben am 1. September sowie das 175-jährige Jubiläum des Frauenchors „Harmonie“ in Frauenwald am 23. September. Der Seniorenclub Apfelstädt beging am 15. September seinen 20. Geburtstag und ich überbrachte herzliche Glückwünsche. Am ersten  Septemberwochenende war das Arnstädter Stadtfest ein Besuchermagnet und am zweiten Septemberwochenende das Feuerwehrfest in Großbreitenbach. Auch beim Kreisschützenfest am 15. September in Ilmenau trafen sich verschiedene Generationen.

5. Tag der Deutschen Einheit
Am 3. Oktober begehen wir unseren Nationalfeiertag. Ich wünsche allen einen schönen Feiertag, bei dem das Erinnern an die friedliche Revolution 1989 im Mittelpunkt steht. Nur wer die Vergangenheit versteht und aufarbeitet, kann die Zukunft gestalten!