[download id="1129"]Newsletter abonnieren   [caption id="attachment_15800" align="alignleft" width="390"]Besuch der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Ohrdruf Besuch der Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Ohrdruf[/caption] Den Monat August 2016 verbrachte ich ganz im Wahlkreis. Dementsprechend vielfältig waren meine Termine und Aktivitäten. Besonderer Höhepunkt war der Besuch unserer Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf dem Standortübungsplatz des Gothaer Aufklärungsbataillons am 9. August 2016 in Ohrdruf. Sie kündigte an, dass der Bund in den nächsten Jahren 8 Millionen Euro in den Übungsplatz investieren und ihn dauerhaft militärisch nutzen wird. Dies ist eine gute und wichtige Nachricht für die Region.

[download id="1128"]Newsletter 100, Juli 2016 – abonnieren Mitte Juli begann die parlamentarische Sommerpause im politischen Berlin. Das bedeutet, dass ich noch mehr vor Ort im Wahlkreis unterwegs bin sowie viele zusätzliche Bürgersprechstunden anbieten kann. Höhepunkte des Monats waren u.a. das 20-jährige Kirmesjubiläum in Hohnenkirchen, das Köhler- und Schwämmklopferfest in Neustadt am Rennsteig oder auch der 3. Aktivtag im Schwimmbad Warza. Ein besonderes Ereignis war die Danke-Schön-Veranstaltung des Gothaer Landrats Konrad Gießmann für die ehrenamtlichen Bürgermeister im Landkreis, die nach vielen Jahren politischen Engagements aus dem Bürgermeisteramt ausgeschieden sind. Auch ich bedankte mich für die jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der Menschen und der Kommunen. [caption id="attachment_15719" align="alignnone" width="150"]20-jähriges Kirmesjubiläum in Hohenkirchen 20-jähriges Kirmesjubiläum in Hohenkirchen[/caption] [caption id="attachment_15720" align="alignnone" width="150"]Verabschiedung ehrenamtlicher Bürgermeister Verabschiedung ehrenamtlicher Bürgermeister[/caption]

[download id="753" display="name"]Newsletter 72 – abonnieren Regelmäßig habe ich die Möglichkeit, bei meinen Terminen im Landkreis Gotha und im Ilm-Kreis, Einblicke in die Arbeit von Unternehmen, Vereinen und anderen Einrichtungen zu gewinnen. Ob Mehrgenerationenhaus, Ausbildungsstätte, Forschungseinrichtung oder Familienbetrieb – meine Besuche empfinde ich immer als Bereicherung, denn so erfahre ich aus erster Hand, was die Menschen bewegt. Zudem bekomme ich durch den Perspektivwechsel die Chance, nachzuvollziehen, wie sich ihr Arbeitsalltag gestaltet.