Alles neu macht der Mai

Datei herunterladen  Alles neu macht der Mai  |  31. Mai 2013  

Newsletter Nr. 59, Mai 2013 – abonnieren

Mit Heike Ludwig und Christel Gerhardt in der Kindertagesstätte Kienbergspatzen in Crawinkel

Mit Heike Ludwig und Christel Gerhardt in der Kindertagesstätte Kienbergspatzen in Crawinkel

Ab dem Monat Mai 2013 hat mein Newsletter ein neues Layout. Auch mein Brief aus Berlin wird ab der kommenden Sitzungswoche in einem neuen Layout erscheinen. Ich hoffe es gefällt Ihnen und ich freue mich über Ihr Feedback.


Maikundgebungen

Traditionell startete der Monat Mai mit dem Tag der Arbeit. Auch in diesem Jahr hat die CDU an diesem Tag ihre arbeits- und sozialpolitischen Erfolge präsentiert. Auf Veranstaltungen in Ilmenau und Gotha kamen wir mit vielen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. Eine Arbeitslosenquote von 9,2 Prozent in Thüringen, Lohnuntergrenzen in vielen Branchen, eine starke Regulierung der Zeitarbeit, die hervorragende Kinderbetreuungssituation im Freistaat sowie die Rekordzahlen bei Ausbildungsplätzen und Studienanfängerzahlen zeugen von einer stabilen Politik für unser Land.

Ausstellungen organisiert

Ausstellungseröffnung in Arnstadt zum 60. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR

Ausstellungseröffnung in Arnstadt zum 60. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR

In diesem Jahr begehen wir den 60. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953. Die Stiftung Aufarbeitung hat dazu eine exzellente Ausstellung auf 20 Schautafeln unter dem Titel „Wir wollen freie Menschen sein“ erstellt. Mit Unterstützung der CDU Kreisverbände habe ich diese Ausstellung im Monat Mai im Arnstädter Rathaus sowie in der Kreisparkasse in Gotha präsentiert. Im Foyer des Ilmenauer Rathauses wird die Ausstellung ab dem 4. Juni 2013 zu sehen sein. Der Verein „Gesichter geben – Opfer der Diktatur von 1945 bis 1989 in Ilmenau“ lädt ferner zu einer Vortragsveranstaltung direkt am 17. Juni 2013 um 19:00 Uhr in das Ilmenauer Rathaus ein.

Wirtschaft und Wissenschaft

Firmenbesuch in Waltershausen mit Bürgermeister Michael Brychcy

Firmenbesuch in Waltershausen mit Bürgermeister Michael Brychcy

Eine Leistungsschau von Wirtschaft und Wissenschaft konnten wir am 25. Mai zur „Langen Nacht der Technik“ in Ilmenau erleben. Am gleichen Tag nutzte die CDU Ilm-Kreis dieses besondere Ereignis, um im Rahmen ihres Frühlingsfestes Forschung hautnah zu erleben. Es freute mich besonders, dass es gelungen war, den sogenannten „nanoTruck“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nach Ilmenau zu holen und dort die High-Tech-Strategie der christlich-liberalen Koalition zu präsentieren. Nicht nur Schulklassen aus Ilmenau und Gotha nutzen die Gelegenheit zum Experimentieren, sondern auch viele interessierte Bürgerinnen und Bürger erkundeten die Welt der Nanotechnologie.
In diesem Monat besuchte ich erneut Schülerinnen und Schüler im Schulunterricht, wie zum Beispiel an der Regelschule in Mechterstädt. Ein herzlicher Dank gilt der Europäischen Akademie Arnstadt, die am 23. Mai ihren 60. Europäischen Schülerwettbewerb mit einer feierlichen Preisübergabe abschloss.
Ferner war ich auch Gast einiger Mittelständler, wie der Modell Technik Rapid Prototyping GmbH sowie der Süddeutschen Gelenkscheibenfabrik (SGF) in Waltershausen.

Partnerschaften erleben

Gemeinde- und Städtepartnerschaften sind die Keimzelle kulturellen Austausches in einer globalen Welt. So freute ich mich, dass die Gemeinde Geschwenda ein schönes Partnerschaftswochenende mit deutschen, französischen und britischen Gästen organisierte. Die Stadt Ilmenau hatte ihre amerikanischen Gäste aus Blue-Ash für eine ganze Woche in Thüringen zu Gast und die Freunde des Ortes Behringen (Gemeinde Ilmtal) hielten am 11. Mai ihr sogenanntes Top-Treffen mit vier weiteren „Behringen“ ab. Aus Deutschland, Belgien, der Schweiz, Luxemburg und den Niederladen konnten Freunde begrüßt werden. Herzlich darf ich an dieser Stelle zu den „Spielen ohne Grenzen“ vom 12. bis 14. Juli nach Behringen einladen.

Vor Ort

Anwassern in Tabarz

Anwassern in Tabarz

Das traditionelle „Anwassern“ in Tabarz hat mittlerweile einen festen Platz in meinem Terminkalender. Zum Himmelfahrtstag sang ich abermals gemeinsam mit den Freunden des Luisenthaler Männerchors zum Gottesdienst auf der Käfernburgruine.
Zu Pfingsten war ich Gast beim Pfingstblasen in Oehrenstock, dem Pfingstmarkt in Singen, dem Brunnenfest in Schmerbach, dem Spindlerfest in Tabarz sowie dem traditionellen Pfingstreiten in Molschleben.
Ilmenau überzeugte mit Guggenmusik und Töpfermarkt, Ohrdruf mit einem mittelalterlichen Stadtfest, Gotha mit dem Gothardusfest, Geraberg mit dem Heringsfest, Arnstadt mit dem Schlossgartenfest und Ichtershausen mit der Krönung der Nadelprinzessin. Zum internationalen Museumstag besuchte ich das Bratwurstmuseum in Holzhausen und das Goethemuseum in Ilmenau. Zum nationalen Mühlentag war ich zu Gast in der Massemühle Elgersburg und der Windmühle in Ballstädt. Ein weiterer Höhepunkt war am 24. Mai die Eröffnung der Schlittenscheune in Ilmenau, dem ersten Rodelmuseum Ilmenaus.