Geschaffenes ausbauen

Datei herunterladen  Geschaffenes ausbauen  |  1. Juli 2014  Newsletter 74
Newsletter 74 – abonnieren

Nach den Kommunalwahlen im Mai 2014 konstituierten sich die kommunalen Parlamente im Juni. Zudem feierte am 14. Juni der Ilm-Kreis sein 20-jähriges Bestehen. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich den Altlandräten sowie Verantwortungsträgern gedankt, die den Ilm-Kreis so zum Blühen gebracht haben. Der frühere Gothaer Landtagsabgeordnete und Thüringer Wirtschaftsminister Franz Schuster warnte in seiner Festrede vor den Plänen der amtierenden Landrätin und ihrer Partei „Die Linke“, die eine Auflösung des Ilm-Kreises bedenken würden. Für viele Festgäste war und ist es bitter zu erleben, wie Menschen, die den Aufbau des Ilm-Kreises jahrzehntelang verhindert haben, nunmehr Verantwortung tragen und das Geschaffene aus ideologischen Gründen gefährden.

Tourismus ausbauen

Gemeinsam mit Landtagskandidat Andreas Bühl fuhr ich mit dem Rennsteigshuttle

Gemeinsam mit Landtagskandidat Andreas Bühl fuhr ich mit dem Rennsteigshuttle


Von unserem Thüringer Höhenwanderweg Rennsteig profitiert der Tourismus im Landkreis Gotha und im Ilm-Kreis. Dabei ist der südliche Ilm-Kreis seit dem 15. Juni um eine Attraktion reicher. An Wochenenden gibt es nunmehr eine Zugverbindung von Erfurt über Ilmenau direkt zum Bahnhof Rennsteig bei Schmiedefeld. Lange haben wir uns dafür eingesetzt und dank des Wirkens von Landtagskandidat Andreas Bühl konnte der Bahnverkehr fristgerecht beginnen. Jetzt müssen wir Angebote für die Touristen rund um den Bahnhof Rennsteig schaffen und die Bahnstrecke bis Schmiedefeld weiterentwickeln. Ein Impuls wird auch unser Projekt „Mit dem E-Bike auf dem Rennsteig“ sein, welches sich Landwirtschaftsminister Jürgen Reinholz am 19. Juni rund um die Modellregion Biosphärenreservat Vessertal präsentieren lies. Auch hier gilt der Dank Andreas Bühl, der dieses Projekt aktiv begleitet und fördert.

Ehrenamt in Aktion

Kavalleriemeisterschaften auf der Gothaer Rennbahn Boxberg

Kavalleriemeisterschaften auf der Gothaer Rennbahn Boxberg


Ob beim Pfingstreiten in Molschleben, beim Stadtfest in Ilmenau, zu den Feuerwehrjubiläen in Georgenthal und Naundorf, beim Bürgerturmfest in Gotha, dem Heringsfest in Geraberg, beim Sommerfest des Bodelschwingh-Hofes in Mechterstädt oder in den Kirchgemeinden Emleben, Holzhausen und Ohrdruf: Überall dort habe ich in diesem Monat Ehrenamtliche bei ihren vielfältigen Aktivitäten getroffen und ihnen für ihren Einsatz gedankt. Ein besonderer Höhepunkt war zudem die 2. Internationale Deutsche Meisterschaft der Kavallerie Anfang des Monats auf dem Gothaer Boxberg unter meiner Schirmherrschaft.

Gedenken

Gemeinsames Gedenken zum 17. Juni

Gemeinsames Gedenken zum 17. Juni


Am 17. Juni haben wir wieder dem Volksaufstand im Jahr 1953 in der ehemaligen DDR gedacht. Bei einer bewegenden Gedenkfeier am Denkmal für die Opfer der DDR-Diktatur in Arnstadt wurde an dieses furchtbare Ereignis erinnert. Unfassbar ist für mich, dass sich die SED-Nachfolgepartei „Die Linke“ noch immer nicht für diese Taten entschuldigt und die Opfer der DDR-Diktatur anerkennt. Eine gute Nachricht ist, dass der Bundestag kürzlich die Erhöhung der DDR-Opferrenten beschlossen hat.

Kinder fördern

Die Parkeisenbahn in Finsterbergen fährt endlich wieder!

Die Parkeisenbahn in Finsterbergen fährt endlich wieder!


Überglücklich waren die Kinder des Kindergartens in Finsterbergen, als wir am 16. Juni die einmalige Parkeisenbahn am Schwimmbad in Finsterbergen wieder in Betrieb nehmen konnten. Lockführer Harry Haak hatte sich intensiv um die Reparatur der Lock gekümmert, die Minister Jürgen Reinholz mit Lottomitteln unterstützen konnte. Herzlichen Dank an den Kreisjugendring Gotha, der auch in diesem Jahr wieder ein Kinderfest in der Moßlerstraße in Gotha organisierte sowie der CDU Neustadt, die ihr traditionelles Kindertagsfest mit vielen kleinen und großen Gästen feierte.