Schipanski trifft Oberstleutnant Gabriel

Datei herunterladen  Schipanski trifft Kommandeur des Aufklärungsbataillons  |  11. Dezember 2015  

Dank für Flüchtlingshilfe
Am Mittwoch (09.12.2015) trafen sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski und der Kommandeur des Aufklärungsbataillons 13, Oberstleutnant Wolfgang Gabriel in der Gothaer Friedensteinkaserne zu einem Gedankenaustausch. Anlass war unter anderem, dass der Bundestag in der vergangenen Woche ein weiteres Auslandsmandat beschlossen hat, dass für die Bundeswehr neben den bestehenden Aufgaben eine weitere Herausforderung darstellt.

Schipanski dankte Gabriel bei seinem Besuch auch für den Einsatz der Gothaer Soldaten in den Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge in Gotha und Ohrdruf. „Ohne das Know-How und die Erfahrung der Bundeswehr wäre ein ordentlicher Betrieb in den Thüringer Einrichtungen stellenweise nicht vorstellbar“. Die Unterstützung der Soldaten dürfe die Landesregierung nicht von der Verantwortung entbinden, selbst für das notwendige Fachpersonal in den Einrichtungen zu sorgen, so der Abgeordnete.

Derzeit sind 28 Soldaten aus Gotha zur Unterstützung in Flüchtlingseinrichtungen entsandt, 22 in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes in Gotha und Ohrdruf und sechs weitere beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Weitere Themen des Gespräches waren die anstehenden Einsätze des Aufklärungsbataillons in Afghanistan und Mali und die Auswirkungen der ab 2016 für die Bundeswehr gültigen Arbeitszeitverordnung.